Candy, Toffee, Schokotrüffel

Jetzt machen wir unsere Süßigkeiten selber

Candy Toffee Schokotrüffel

Candy Toffee Schokotrüffel Cover

Es müssen nicht immer nur Kekse zu Weihnachten sein. Auch Trüffel, Karamell und Co kann großes Glück in kleinen Dosen versprechen. Außerdem sind die süßen Köstlichkeiten eine tolle Geschenkidee und ein schönes Mitbringsel für die lieben Verwandten an den Festtagen.

Zuckersüße Sünden

Ohne Zucker geht bei kleinen Pralinen und Bonbons so gut wie gar nichts. Entscheidend für die Herstellung von Lutschern und Zuckerln ist die Temperatur der Zuckerlösung. Rund 250 ml Wasser werden mit 500 g Zucker (Zucker nimmt unterschiedlich viel Wasser auf. Nur soviel Wasser verwenden bis der Zucker im Topf vollständig bedeckt ist) auf die gewünschte Temperatur gebracht. Mit einem Zuckerthermometer kann dabei die Temperatur am besten kontrolliert werden:

  • 100 °C = Läuterzucker
  • über 100°C = Zuckersirup
  • ab ca. 164°C = Felsenzucker für harte Lutschbonbons
  • ab 185°C = Karamell

Das Buch „Candy, Toffee, Schokotrüffel“ bietet Rezeptideen von Bonbons bis Fruchtgummis und Gelees für kleine und große Zuckermäulchen, zum Beispiel klassisches Sahne-Karmell. Aber auch die Schokoladetiger kommen nicht zu kurz. Für sie gibt es im Buch viele zartschmelzende Konfektvariationen mit Butter, Kakao und knackigen Nüssen. Auch exotische Aromen kann man sich mit den würzigen Rezeptideen zu den Chili-Schoko-Häppchen oder den Kokosbergen auf der Zunge zergehen lassen.

Gut in Form

Ideal für die Herstellung von Konfekt sind Pralinenformen aus Silikon. Mittlerweile sind im Handel vieler solcher Formen mit unterschiedlichen Motiven erhältlich. Sie müssen nicht extra eingefettet werden und durch das flexible Material können die Pralinen einfach herausgelöst werden. Blick ins Buch>>

Rezepte aus dem Buch „Candy, Toffee, Schokotrüffel“:

Das Buch Candy, Toffee, Schokotrüffel - Süßigkeiten selber machen ist erschienen im Verlag Edition Fackelträger. Fotos: TLC Fotostudio

Das könnte dich auch interessieren: