“God Save the Cream!”

Exklusive Eiscreme und andere Laster von Matt O’Connor

The Icecreamists Cover

Kann denn Eiscreme Sünde sein? Oh ja, sie kann! Vor allem dann, wenn sich der Matt O’Connor an die Kreation von verboten guten Eissorten macht. Berühmt und berüchtigt sind die außergewöhnlichen Eissorten des politisch aktiven Briten, für den Eiscreme zur Mission geworden ist.

Sündige Verführung für Zuhause

Traditionelle italienische Gelati werden mit erlesenen Zutaten neu interpretiert und bekommen so klingende Namen wie Shoot to Chill, Fizz must be Love, Las Vegas oder Under Cherry Spoon. Hinter diesen Fantasienamen verbergen sich nicht nur exklusive Eiscremes sondern auch kühle Cocktails und erfrischende Sorbets vom Feinsten. Die Rezepte aus dem Buch gelingen sogar ohne Eismaschine.

Eisiger Rechtsstreit

Mit seiner „God Save the Cream Guerilla-Punk Pop-up Bar” im Souterrain des Londoner Kaufhauses Selfridges sorgte Matt O’Connor im Jahr 2009 für großes Aufsehen. Stein des Anstoßes war der Cocktail aus „natürlicher, stimulierender“ Eiscreme mit einem Schuss Absinth. O’Connor taufte die Kreation auf den Namen „The Sex Pistol“, worauf die gleichnamige Punkband bald an der Tür klopfte und wegen Verletzung des Urheberrechtes klagte. Jetzt ist die Kreation unter dem Namen „Sex Bomb“ im Buch „Exklusive Eiscreme und andere Laster“ gelistet und sicher immer noch genau so lecker wie damals.

Popqueen gegen Eispunk

Noch spektakulärer war die Entwicklung ihrer Eissorte „Baby Gaga“, die nicht nur die berühmte Popikone Lady Gaga erzürnte, sondern gleich die gesamte Weltpresse und die Nahrungsmittelpolizei des Westminster Councils. Schließlich wurde diese Eissorte auf Basis echter Muttermilch zubereitet. Zu allem Überfluss kündigten die Icecreamists die Kreation als „frisch gepresst, aus Freilandhaltung und zu 100 Prozent naturbelassen“ an. Der Medienrummel war enorm und „Baby Googoo“, wie die Sorte jetzt heißt, hat eine wahre Eiscreme-Revolution ausgelöst.

Heute hat sich das Team um Matt O’Connor vom gesetzesbrecherischen Verhalten abgewandt, um sich der Aufgabe zu widmen „eine kalte, grausame Welt in ein Evangelium hausgemachter Eiscreme zu verwandeln“. Das Buch „Exklusive Eiscreme und andere Laster“ ist ganz bestimmt ein großer Schritt in diese Richtung und ein Must-have für Fans außergewöhnlicher Rezeptbücher.

Erschienen ist „The Icecreamists – Exklusive Eiscreme und andere Laster“ von Matt O’Connor in der Edition Fackelträger.

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren