Mit Leidenschaft gesund und scharf kochen

Fruchtig-scharfe Sachen kocht Chili-Frau Tatjana Vetter mit viel Liebe ein

Lovely, Sweet Chili

Lovely, Sweet Chili Cover

"Mit Liebe kochen" - das ist das Credo der Restaurantfachfrau und Köchin Tatjana Vetter. Sie bezeichnet sich selbst als Chili-Frau und vertreibt seit 2010 unter dem Namen Lovely, Sweet Chili hausgemachte scharfe Sachen. Rezepte rund um die kleinen roten Schoten hat sie in ihrem Büchlein "Mit Leidenschaft gesund und scharf kochen" zusammengefasst.

Schärfe verleiht Früchten das gewisse Extra

Obwohl das Buch hauptsächlich deftige Rezepte enthält, betont Tatjana Vetter im Mehlspeiskönig-Interview, dass Süßes und Scharfes wunderbar zusammenpasst. Durch die Zugabe von Thai-Chili werden Früchte wie Erdbeeren oder Kirschen erst richtig abgerundet. Wer feurig-scharfe Fruchtaufstriche erst einmal gekostet hat, wird schnell bei gewöhnlichen Marmeladen das gewisse Extra vermissen, sagt die 1983 geborene Köchin.

Die Kunst des Einkochens

Statt klassischer Rezepte mit scharfer Note widmet sich Tatjana Vetter im letzten Kapitel ihres Buches dem Einkochen von fruchtigen Gelees und Chutneys. Apfel, Brombeer, Rhabarber, Kirschen, Zwetschken und Bananen mischt sie nach Herzenslust mit den kleinen roten Schoten zu süß-scharfen Marmeladen.

Dazu empfiehlt sie das Einkochen im Backofen, um das Eingemachte länger haltbar zu machen: Gefüllte Marmeladengläser in einer Fettpfanne oder in ein tiefes Backblech stellen, die Wanne zur Hälfte mit Wasser füllen. Bei Ober- und Unterhitze zwischen 180 und 200°C aufkochen. Die Einkochzeit beginnt, wenn in den Gläsern Perlen aufsteigen. Dazu die Temperatur auf 130-150°C drosseln und die Gläser ca. 40 Minuten einkochen. Nach Ende der Einkochzeit den Ofen ausschalten und die Gläser noch eine halbe Stunde lang im Backrohr ruhen lassen.

Anfangs zaghaft würzen

Scharf essen kann man lernen. Tatjana Vetter empfiehlt, Gerichte erst nur sehr wenig mit Chili zu würzen. Nach mehrmaligem Kosten und nachwürzen kann man sich ganz langsam an den passenden Schärfegrad herantasten. Die Chili-Frau ermutigt mit ihren scharfen Rezepten, nicht strikt nach Anweisung zu kochen, sondern mit ganz viel Liebe, einfach aus dem Bauch heraus. Jede Küche soll zum Ort werden, an dem Genuss und Leidenschaft die Oberhand hat!

Das Buch "Mit Leidenschaft gesund und scharf kochen" von Tatjana Vetter ist im Verlag novum pro erschienen.

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren