Mohnkochbuch

Rezepte rund um das schwarze Gold des Waldviertels

Mohnkochbuch Cover

Weiß, rot und lila leuchten die großen Blüten auf den Mohnfeldern im Waldviertel jedes Jahr im Juli und tauchen die Landschaft in ein buntes Blumenmeer. In den tiefgrünen Kapseln reifen bis Ende August die Mohnsamen. Wenn die Kapseln trocken und braun sind, kann die Ernte beginnen.

In den letzten 20 Jahren hat Mohn eine regelrechte Renaissance erlebt und viele Landwirte haben den Waldviertler Graumohn wieder als Alternativkultur entdeckt. Auch in der Küche wird Mohn gerne und kreativ eingesetzt. Das Mohnkochbuch liefert dazu eine Vielfalt an Rezeptideen für die süße und pikante Verarbeitung.

Backen mit Mohn

Damit der typische Mohngeschmack aus den kleinen Samen austritt, muss Mohn gequetscht werden. Das geht immer noch am besten mit den alten mechanischen Haushaltsmühlen. Backfertig gemahlener Mohn im Handel ist oft nicht fein genug gequetscht und zudem noch stabilisert. Frisch gequetschter Mohn gibt Backwerken erst die richtige Note. Im Mohnkochbuch verrät Marianne Greßl verrät beliebte Familienrezepte, wie die typischen Waldviertler Mohnzelten oder Mohnnudeln. Aber auch feine Desserts wie ein Mohnparfait oder Maroni-Mohntörtchen mit Karamelläpfel sind im Buch zu finden.

Rezepte vom Waldviertler Mohnhof...

Die Autorin Marianne Greßl betreibt mit ihrem Mann den Waldviertler Mohnhof. Dort vertreibt sie nicht nur die eigenen Produkte rund um die blauen und grauen Samen sondern führt auch interessierte Gäste durch das Mohnmuseum. Dort wird noch nach alter Tradition Mohn gemahlen und die Besucher erhalten einen Einblick in den Mohnanbau und die Verarbeitung. Im Rahmen einer Exkursion können auch die Produkte des Mohnhofes verkostet werden.

...und aus der Fachschule Ottenschlag

Als Küchenchef an der Landwirtschaftlichen Fachschule Schloss Ottenschlag hat Martin Bichler die pikanten Mohnrezepte zum Kochbuch beigesteuert. Im Schlossrestaurant tischt er gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des 3. Jahrgangs regelmäßig auf. Für die kreativen pikanten Rezepte im Mohnkochbuch sollte am besten der eher herbere Blaumohn verwendet werden.

Rezepte aus dem Mohnkochbuch

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren