Wiederentdeckt: Die Schätze aus Omas Backbuch

Rosenmehl hat traditionelle Mehlspeisrezepte wiederentdeckt

Schätze aus Omas Backbuch

Schätze aus Omas Backbuch Cover

Nichts kann uns so schnell in die Kindheit zurückversetzen wie dieser ganz bestimmte süße Duft, der früher schwer in der Stube lag, wenn wir an einem Sonntag wieder einmal die liebe Oma besucht haben. Da dampften süße Nudeln im Rohr oder wurde kleines Gebäck in siedendem Schmalz herausgebacken. In der Luft lag immer ein feiner Hauch Puderzucker und mit großen Augen haben wir der Oma zugeschaut, wie sie den hellen Teig in der großen Schüssel mit aller Kraft geschlagen hat.

Von Generation zu Generation

Die traditionellen Rezepte für Rohrnudeln, Gewürzkuchen oder saftiges Kletzenbrot wurden stets von der Oma zur Mutter innerhalb der Familie weitergegeben, teilweise mit der Zeit etwas verändert oder gut gehütet wie ein großer Schatz. Meist sind diese Rezepte mündlich überliefert und oft nur spärlich in kleinen Rezeptbüchlein oder auf einzelnen Blättern in feinsäuberlicher Handschrift notiert worden.

Schätze aus Großmutters Küche

Die traditionelle Marke Rosenmehl hat es sich vor einiger Zeit zur Aufgabe gemacht, genau diese Rezeptschätze zu sammeln und die wertvollen Aufzeichnungen aus den Schubladen hervorzuholen. Im Buch „Wiederentdeckt: Die Schätze aus Omas Backbuch“ sind rund 100 fast vergessene Familienrezepte versammelt. Die Mehlspeisrezepturen sind großzügig bebildert und übersichtlich angeführt. Zusätzlich finden sich auf den Seiten die handschriftlichen Belege und Bilder der Familien, von denen die Rezepte stammen.

Liebeserklärung an damals

Schon die Rubriken machen Lust auf die traditionellen Mehlspeisen. Da gibt es die süße Versuchung von Schmalzgebackenem, leckere Kuchen für jeden Tag, Kleines und Feines zum Dessert, edle Sonntagskuchen oder üppige süße Strudel, die gleich eine ganze Mahlzeit ersetzen. Rosenmehl ist übrigens immer noch auf der Suche nach alten und besonderen Rezepten. Wer also eine liebgewonnene Erinnerung an den süßen Duft von Großmutters Mehlspeisen teilen möchte, kann sein Familienrezept am besten mit Foto der Verfasserin an das Familienbackbuch schicken. Infos gibt’s bei rosenmehl.de.

Rezepte aus „Wiederentdeckt: Die Schätze aus Omas Backbuch“:

Das Buch „Wiederentdeckt: Die Schätze aus Omas Backbuch“ ist erschienen im Verlag Bassermann Inspiration. Fotografie: Oliver Brachat

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren