Zuckersüß und verführerisch

Wer denkt, Mehlspeisen und Erotik passen nicht zusammen, der kennt das geniale Werk „Zuckersüß. Das Liebesbackbuch“ von Christine Bergmayer noch nicht. Mit verführerischen Rezepten und sündigen Fotos wird dieses Buch zum „Shades of Grey“ der Backbuch-Welt. Wir haben die kreative Patissière über ihre Geheimtipps und Lieblingsrezepte interviewt.

„Frauen sind da, um geliebt, nicht um verstanden zu werden.“ Dieses Zitat von Oscar Wilde läutet in Bergmayers Werk eine bildgewaltige Rezeptwelt ein, die nur ein Ziel hat: Frauen glücklich zu machen. Doch auch männliche Backfans kommen beim Betrachten der sündigen Desserts und nicht weniger verführerischen Modells voll auf ihre Kosten. Geschickt werden freche Früchtchen, Liebeskugeln oder Schoko-Küsse in Szene gesetzt.

Hier findet ihr drei Rezept-Kostproben aus dem Liebesbackbuch:

Liebeskugeln - Profiteroles
Baby Barbie - Himbeer-Torte
Bitte Lächeln - Birnen-Käsekuchen

Innovative Rezepte, bildgewaltige Backbücher

Bergmayer träumte bereits im zarten Alter von 17 Jahren von edlen Torten und himmlischen Zuckergüssen. Seither ist die gebürtige Regensburgerin Backfee aus voller Leidenschaft. In ihrer Backstube in Hamburg verzaubert sie Brautpaare mit mehrstöckigen Hochzeitstorten und versüßt mit noblen Geburtstagstorten und ausgefallenen Marzipankreationen ihren Kunden den Tag. Sie selbst bezeichnet sich am liebsten als „Zuckerbäckerin“, da das Verzieren zu ihren Lieblingstätigkeiten zählt. Nicht zuletzt deswegen trägt sie in ihrer Heimat den inoffiziellen Titel „beste Zuckerbäckerin Deutschlands“. Im Interview erzählt uns Christine Bergmayer über ihre Leidenschaft zum Backen und Dekorieren und verrät uns ihre besten (Geheim-)tipps.

Woher kommt Ihre Leidenschaft fürs Backen und Verzieren?

Ich habe schon immer gerne gemalt und gebastelt....und so habe ich mich für die essbare Kunst entschieden, ist doch wunderbar wenn die Kunstwerke nicht verstauben sondern den Magen füllen :-)

Haben Sie Vorschläge, wie das Backen – auch bei jungen Menschen – wieder in Mode kommen könnte?

Ich habe das Gefühl es ist schon längst wieder in Mode und wir haben auch sehr viele Anfragen wegen einer Ausbildungsstelle, da gibt es leider nicht so viele....

Woher stammt Ihre Inspiration für so innovative Backbücher wie „Zuckersüß“ oder „Kiss me cake“?

Teamarbeit ! Bei dem Buch Zuckersüß habe ich „nur“ die Zutaten und Backwerke zugegeben, Manuel Jacob hat sie mit seinen witzigen Fotocollagen ins rechte Licht gerückt. Die Grundidee der Bücher, Fotos und Texte stammen von Ansgar Pudenz und Rainer Schilling. Da ich nach wie vor von der englischen Küche begeistert bin und England so herrlich skurril ist, kam 99 Pages auf die Idee mit mir das englischen Backbuch „Kiss me cake“ zu kreieren.

Was sind Ihre ganz persönlichen süßen Lieblingsrezepte?

Ich esse eigentlich alles Süße in der Backstube immer noch gerne! Als Lieblingsrezepte würde ich Operas Käsekuchen und Mamas Käsesahnetorte nennen......und Croissants die werden aber erst bei einer recht großen Teigmenge richtig lecker :-)

Haben Sie vielleicht ein paar – nicht ganz so geheime – Tipps für unsere Leser, was beim Backen und Verzieren besonders wichtig ist?

Geduld und eine ruhige Hand sind die Grundvoraussetzung. Bei vielen Zuckerdekosachen müssen die Einzelteile sehr gut trocknen....das kann je nach Luftfeuchtigkeit 1-2 Tage dauern, also die Deko immer schon einige Tage vor der Torte anfertigen und darauf achten das die Farben gut zusammenpassen. Ich mache mir auch gerne vorher eine Zeichnung von der Torte. Und bei den schönen zuckerverzierten Torten muss als Füllung eine Sachertorte, Marmorkuchen oder Buttercremetorte verwendet werden, dann kann man auch Torten gefahrlos stapeln :-)

Hier findest du weitere Infos über die zauberhaften Backbücher "Zuckersüß" und "Kiss me cake" von Christine Bergmayer.

Das könnte dich auch interessieren:

Clubbereich

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Du hast einen Veranstaltungstipp für uns, dann sende ihn uns an redaktion(at)mehlspeiskoenig.at