Katharinas Nussbeugel

Rezept

Nussbeugel
Schätze aus Omas Backbuch

Mehl, Hefe, Butter, Zucker, Eigelb, Salz und Zitronenschale in eine Schüssel geben. Die Milch zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Für die Füllung die Marzipan-Rohmasse mit dem Eiweiß glatt rühren. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und abkühlen lassen. Zucker, Haselnüsse und Zimt zu der Marzipan-Rohmasse geben und zu einer festeren Füllung verkneten. Diese in 15 gleich große Stücke teilen und daraus jeweils ca. 10 cm lange daumendicke Rollen formen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ebenfalls in 15 gleich große Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Die Kugeln mit einer Teigrolle oval auf eine Größe von ca. 15 x 10 cm ausrollen und darauf jeweils ein Stück Nussfüllung legen. Die Eier mit Wasser verquirlen und die Ränder damit bestreichen. Vorsichtig, aber fest und ohne Luftblasen aufrollen. Die Enden etwas spitz zusammendrücken und zu einem Beugel formen.

Die Nussbeugel auf mit Backpapier belegte Bleche legen, mit Ei bestreichen und ca. 30 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: 180°C) ca. 10-15 Minuten auf der mittleren Schiene goldgelb backen. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Quelle: "Rosenmehl. Wiederentdeckt: Die Schätze aus Omas Backbuch" ist erschienen im Verlag Bassermann Inspiration. Fotografie: Oliver Brachat

Zutaten

Für den Teig:

  • 300 g Rosenmehl Type 550
  • 1/3 Würfel Hefe (ca. 14 g)
  • 200 g weiche Butter
  • 30 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • etwas abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 4 EL lauwarme Milch

Für die Füllung:

  • 150 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 Eiweiß
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 80 g Zucker
  • 1 Msp. Zimt

Außerdem:

  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 EL Wasser
  • Backpapier
  • Puderzucker
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren