Pistazienmacarons

Rezept

Pistazienmacarons
Macarons für Anfänger

Wiegen Sie alle Zutaten ab und stellen Sie die Geräte (Zerkleiner oder elektrische Kaffeemühle, Schüsseln, Sieb, Handmixer mit Rührbesen, Teigschaber, Spritzbeutel mit Lochtülle) zurecht. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und zeichnen Sie mit einer 2-Euro-Münze als Schablone Kreise darauf, um später runde Macarons zu formen.

Die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker noch feiner mahlen und gut miteinander vermischen, dafür je 1 EL der beiden Zutaten in den Zerkleiner geben und mixen. Das Mandel-Zucker-Mehl durch ein feines Sieb streichen und gröbere Stücke so lange weiter zerkleinern, bis nur mehr feiner Puder übrig bleibt.

Das Eiweiß mit dem Mixer aufschlagen, wenn es beginnt schaumig zu werden, die 10 g Zucker dazugeben und weiterschlagen. Wenn die Masse schön weiß ist, mit einem Löffelstiel oder der Messerspitze etwas Lebensmittelfarbe einarbeiten (flüssige Farbe funktioniert nicht!) und weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entstanden ist.

Den Mandel-Puderzucker-Puder in 3 Portionen mit einem Teigschaber in die Eiweißmasse rühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein Backblech im Abstand von ca. 3 cm kleine Kreise spritzen. Die Macaronschalen 15 – 30 Minuten ruhen lassen, in dieser Zeit den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Geben Sie die Pistazienstückchen zum Verzieren kurz vor dem Backen auf die Hälfte der getrockneten Macaronschalen. Bei 140 – 145 °C ca. eine Viertelstunde lang backen und anschließend noch 5 Minuten auskühlen lassen, bevor sie mit der Creme gefüllt werden.

Pistazien-Ganache: Die Pistazien fein mahlen, mit der Sahne erhitzen, auf die Schokolade gießen und rühren, bis die Masse schön gleichmäßig cremig ist. Die Ganache abdecken und 30 bis 45 Minuten im Kühlschrank abkühlen und fest werden lassen.

Dann mit einem Schneebesen kurz, aber kräftig schlagen, bis die Masse etwas heller und cremig-dickflüssig ist. Jetzt die Ganache in einen Spritzbeutel (34 cm) mit Sterntülle (7 mm) geben und die Schalen damit füllen.

Das Rezept stammt aus dem Buch Macarons für Anfänger von Aurélie Bastian, Bassermann Inspirations. Foto: Aurélie Bastian, Salzatal

Zutaten

Für ca. 20 Stück

Für die Schalen

  • 45 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 36 g Eiweiß (ca. 1 Ei der Größe M), das Ei sollte mindestens 5 Tage alt sein
  • 10 g Zucker (ca. 1 EL)
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • 2 EL gehackte Pistazien

Für die Ganache

  • 3 EL Pistazien
  • 50 g frische Sahne
  • 100 g weiße Schokolade, in kleinen Stücken
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren