Süßes Bonbon

Rezept

Süßes Bonbon
Unsere Friaul Rezepte

Zuerst die Rosinen in wenig Wasser einweichen. Dann den Teig vorbereiten, indem alle Zutaten vermischt und zu einem glatten Teig verknetet werden. In eine Klarsichtfolie verpacken und in den Kühlschrank legen.

Für die Fülle die Feigen in kleine Stückchen schneiden, in einer Schüssel mit den Semmelbröseln, den (ausgedrückten) Rosinen, dem Grappa, dem Brandy und dem Zucker vermischen. Den Kaffee zugeben, bis eine nicht zu weiche Masse entsteht.

Den Teig dünn ausrollen, Quadrate von 10 cm Seitenlänge schneiden, die Seiten mit dem verquirlten Ei bestreichen, etwas Fülle in die Mitte geben. Dann den Teig wie ein Bonbon zusammenklappen, die Ränder zusammendrücken und im heißen Öl frittieren. Vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen.

Dieses Rezept stammt aus "Unsere Friaul Rezepte" von Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac, erschienen im pichler verlag. Fotos: Mayda Mason

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Mehl (Typ 00)
  • 100 g Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 50 ml frische Milch
  • 1 Stamperl Grappa
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • geriebene Schale von 1 Zitrone und 1 Orange
  • Öl zum Frittieren
  • 1 Ei zum Bestreichen

Für die Fülle:

  • 100 g getrocknete Feigen
  • 50 g Rosinen/Sultaninen
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1 Stamperl Grappa
  • 1 Stamperl Brandy
  • 1 Espressotässchen Kaffee
  • etwas Kristallzucker
  • etwas Staubzucker zum Bestreuen
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren