Birnen-Käsekuchen

Rezept

Für den Mürbeteigboden Butter, Zucker und Salz mit dem Handrührgerät (Knethaken) verkneten. Mehl zufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach den Mürbeteig in Frischhaltefole wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

Den Backofen vorheizen. Ober/Unterhitze: etwa 190 Grad Celsius; Heißluft: etwa 170 Grad Celsius

Drei Viertel des Mürbeteiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4 mm dick ausrollen, auf eine Fläche von 20 mal 30 cm schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer Gabel einstechen. Backlech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Boden etwa 10 Minuten zartbraun backen.

Einen flexiblen, rechteckigen Backrahmen (20x30cm) um den Mürbeiteigboden stellen. Restlichen Mürbeteig zu zwei 50 cm langen Strängen rollen und an den Rand des Backrahmens drücken. Abgetropfte Bornen mit Preiselbeeren füllen und auf dem Mürbeteigboden verteilen.

Für die Füllung Eier und Zucker mit einem Handrührgerät (Rührbesen) schaumig schlagen, den Frischkäse und den Quark zugeben und kurz unterrühren.

Frischkäsemasse in die Form füllen, glatt streichen und ins untere Drittel des vorgeheizten Backofens schieben. Den Käsekuchen etwa 30 Minuten backen und anschließend auf dem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und mindestens vier Stunden kühl stellen.

Quelle: Zuckersüß. Das Liebesbackbuch mit süßen Kreationen von Christine Bergmayer. 99 Pages.

Foto: 99Pages

Zutaten

Mürbeteig:

  • 180 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl

Füllung:

  • 1 Dose Birnen (Abtropfgewicht: 460g)
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 500 g Quark (Magerstufe)
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe, zimmerwarm)
  • 100 g Wild-Preiselbeeren

 

 

    Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren