Dundee Cake

Rezept

Backrohr auf 170°C vorheizen. Früchte in Rum einweichen. Die weiche Butter mit der Marzipanrohmasse verarbeiten, dann mit dem brauen Zucker schaumig rühren. Dies sollte man der Küchenmaschine überlassen, denn es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse beginnt, schaumig zu werden. Die Eier in einem Gefäß mit einem Schneebesen verrühren und dann nach und nach unter die Buttermasse rühren. Das lang anhaltende Rühren bestimmt die Qualität, die lockere Krume des Dundee Cakes. Jetzt das Salz und die Orangenmarmelade zugeben und weiterrühren, bis sich diese Zutaten vollständig mit der lockeren Buttermasse vereinigt haben. Mehl mit Backpulver vermischen, die in Rum eingeweichten Früchte darübergeben und das Ganze mit einem Kochlöffel zusammenarbeiten, dabei aber nicht mehr kräftig rühren, sondern mehr unterheben. Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen und einfetten, einen Tortenring ebenfalls auslegen, den Papierrand überstehen lassen und leicht einfetten. Teig einfüllen, Oberfläche glattstreichen und, wie es die Tradition verlangt, mit geschälten, halbierten Mandeln belegen.

Zutaten

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g brauner Zucker
  • 6 Eier
  • 50 g Marzipanrohmasse
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Mehl
  • ½ P. Backpulver
  • 1 kleiner EL Orangenmarmelade
  • 600 g Rosinen
  • 70 g gewürfeltes Orangeat
  • 4 cl Rum
  • etwa 100 g geschälte, halbierte Mandeln zum Belegen
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren