Glühwein-Gugl

Rezept

Glühwein-Gugl Mehlspeiskönig
Feine FestGugl Weihnachtliche Backideen für kleine Gugelhupfe

Den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Gehackte Walnüsse und Ahornsirup mithilfe eines Löffels vermengen und beiseite stellen.

Das Ei trennen. Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen. Butter mit der Küchenmaschine auf hoher Stufe cremig rühren.

Zucker und Vanillemark mit der Küchenmaschine auf hoher Stufe unterrühren, bis eine weiße Buttercreme entsteht. Eigelb und Sauerrahm hinzufügen, auf mittlerer Stufe weiterrühren.

Mehl mit Zimt, Kakao und Schokostreuselm mischen und zur Masse geben. Glühwein hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig rühren.

Walnüsse unterheben und den Eischnee so kurz wie möglich unterheben, damit der Teig luftig bleibt. Nach Geschmack etwas geriebene Orangenschale hinzufügen.

Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Formen eindressieren. In den Ofen schieben und 14 Minuten backen. Gugl vorsichtig stürzen und auskühlen lassen.

Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen, etwas Orangenabrieb einrühren. Die Gugl in die Schokolade tunken.

Tipp: Bestreuen Sie den noch flüssigen Schokoladenüberzug mit frischer Orangenschale. Das sieht schön aus und schmeckt gut.

Dieses Rezept stammt aus "Feine FestGugl - Weihnachtliche Backideen für kleine Gugelhupfe" von Chalwa Heigl, erschienen im Südwest Verlag. Fotos: Südwest Verlag / Maja Smend

Zutaten

    • 40 g gehackte Walnüsse
    • 1 TL Ahornsirup
    • 1 Ei vom Freilandhuhn
    • 50 g Butter
    • 50 g Zucker
    • Mark von 1/2 Vanilleschote
    • 20 g Sauerrahm
    • 50 g Mehl
    • 1/2 TL Zimtpulver
    • 1/2 TL Kakaopulver
    • 20 g Schokoladenstreusel
    • 50 ml Glühwein
    • Abrieb von 1 Bioorange
    • 50 g weiße Schokoladenkuvertüre

    Zubereitungszeit: 25 Minuten + Backzeit

    Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

    Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren