Lambadaschnitten

Rezept

Eier, Zucker und Vanille Zucker in einer Rührschüssel gut verrühren. Öl, Milch und das mit Backpulver gemischte, gesiebte Mehl dazugeben und das Ganze kurz, aber glatt verrühren. Den Teig auf ein gut befettetes Backblech streichen und in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben. Backtemperatur: 200° ca. 10-15 Minuten 

Den Kuchenboden auf dem Backblech auskühlen lassen. Das Puddingpulver nach Vorschrift auf dem Päckchen (aber mit Orangensaft) zubereiten und überkühlen lassen. Dabei mehrmals umrühren. Den Pudding auf den erkalteten Kuchen streichen. 

Gelatine nach Vorschrift auf der Packung zubereiten. Obers steif schlagen und die Gelatine unterziehen. Das Obers-Gelatinegemisch auf die Puddingmasse auftragen. Orangensaft und Rum vermischen, die Biskotten darin tränken und die Oberfläche damit belegen. Die Glasur nach Vorschrift auf dem Becher erweichen und den Kuchen damit beliebig verzieren. Nach dem Erkalten in beliebig große Schnitten schneiden.

 

Zutaten

Teig:

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pkg. Bourbon Vanille-Zucker
  • 1/8 l Öl
  • 1/8 l Milch
  • 300 g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Belag:

  • 1 Pkg. Puddingpulver Vanille
  • 1/2 l Orangensaft
  • 3 Eßl. Zucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1/4 l Orangensaft
  • 1 Stamperl Rum
  • 40 Biskotten

Glasur:

  • 1 Becher Tortenglasur
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren