Luiserl's Reindling

Rezept

Süßes Stück vom Glück

Für den Teig die Milch mit 1 Esslöffel Zucker erwärmen. Hefe hineinbröckeln und unter Rühren darin auflösen. In einer Schüssel beide Mehlsorten, restlichen Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz vermischen. Die Butter in Stücken und die Eier dazugeben, die Hefemilch zufügen und alles zu einem sehr leichten Teig verkneten. Den Teig mit etwas Mehl bestreuen, abdecken und 35 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Füllung eine Pfanne ohne Fett erhitzen und die Nüsse darin hell anrösten. Noch heiß mit Zucker und Zimt mischen. Das Pflaumenmus mit dem Rum verrühren.

Eine Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und mehlieren.

Den leicht flüssigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten. Sollte er zu flüssig sein, 25 Gramm Mehl unterkneten. Den Teig mit einem bemehlten Nudelholz zu einem Rechteck von ca. 40x30 Zentimeter ausrollen. Pflaumenmus auf den unteren drei Vierteln der Teigfläche verteilen. Darauf die Nussmischung streuen. Den Teig von unten nach oben aufrollen und in die Form einlegen. Nochmals 10 Minuten gehen lassen.

Backofen vorheizen auf 180°C (Umluft 160°C, Gas Stufe 2-3). Auf den Boden des Backofens eine Tasse mit Wasser stellen. 6. Butter zerlassen und die Teigoberfläche damit bestreichen. Die Form auf die mittlere Schiene des Backofens setzen und den Kuchen 55 bis 60 Minuten backen. Währenddessen einmal mit der restlichen Butter bestreichen. Nach ca. 45 Minuten mit Alufolie abdecken.

Tipp von Véronique Witzigmann: Der österreichische Begriff für Topf, der Reindling, gab diesem runden Kuchen seinen Namen. Luiserl’s Reindling schmeckt nicht nur zur Kaffeezeit verführerisch gut, sondern auch zu einem Glas Rotwein.

Quelle: „Ein süßes Stück vom Glück“ von Véronique Witzigmann, erschienen im südwest-verlag, Fotografie: Volker Debus

Zutaten

Für den Teig

  • 200 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 30 g Hefe
  • 400 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g Mehl (+25 g nach Bedarf)
  • 1 EL Bourbon-Vanillezucker
  • Abrieb von 1/4 Biozitrone
  • 1 Prise Salz
  • 100 g weiche Butter
  • 3 Eier (Größe M)

Für die Füllung

  • 60 g gehackte Haselnüsse
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 120 g Pflaumenmus
  • 1-2 TL Rum

Zum Fertigstellen

  • 20 g Butter zum Bestreichen

Außerdem

  • 1 Gugelhupfform à 22 cm Durchmesser
  • Butter und Mehl für die Form
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren