Ribiselkuchen

Rezept

Pistazie-Mohn-Gugl Mehlspeiskönig
Feine FestGugl Weihnachtliche Backideen für kleine Gugelhupfe

Für den Mürbteig das Mehl mit den Mandeln, dem Zucker und dem Salz vermischen und auf der Arbeitsfläche anhäufeln. In die Mitte eine Mulde drücken, die Butter in Flöckchen schneiden und um den Rand legen, das Ei in die Mitte geben.

Alles mit einem großen Messer grob durchhacken und rasch zu einem Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 1/2 Stunde kalt stellen. Den Ofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Springform ausbuttern.

Den Teig halbieren, die Hälfte nochmals kalt stellen. Die andere Hälfte auf einer bemehlten Fläche etwas größer als die Form ausrollen, hineinlegen und andrücken. Dabei einen Rand formen. Mit Backpapier belegen und mit den Hülsenfrüchten beschweren. Im Ofen ca. 15 Min. backen, danach auskühlen lassen. Ofen nicht ausschalten.

Die Ribisel waschen, trocken tupfen, abperlen und mit dem Likör/Saft beträufeln. Die Stärke darüber sieben und leicht vermischen. Die Eiklar steif schlagen, den Staubzucker nach und nach unterrühren und den Zitronensaft dazugeben.

Im Ofen nochmals ca. 35 Min. backen, danach auskühlen lassen, aus der Form heben, mit Staubzucker bestauben und servieren.

Zutaten

    Für den Mürbteig:

    • 100 g gemahlene Mandeln, geschält
    • 100 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 200 g Butter
    • 1 Ei
    • 200 g Mehl
    • Butter für die Form
    • Mehl zum Arbeiten
    • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

    Für die Füllung:

    • 700 g Ribisel
    • 2 cl Ribisellikör oder Ribiselsaft
    • 100 g Speisestärke
    • 6 Eiklar
    • 250 g Staubzucker
    • 1 TL Zitronensaft
    • Staubzucker zum Bestauben

    1 Tarteform DM 26 cm

     

     

    Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren