Curry-Schokolade mit Cashewkernen

Rezept

Curry-Schokolade mit Cashewkernen
Schokoladentafeln selbst gemacht

Die Hälfte der Cashewkerne längs halbieren, restliche Cashewkerne nicht zu fein hacken.

Kuvertüre mit einem schweren Messer fein hacken. Kuvertüre und Currypulver in einer Metallschüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen und anschließend temperieren, also zunächst abkühlen und dann auf Verarbeitungstemperatur erwärmen.

Fein gehackte Cashewkerne unter die temperierte Kuvertüre rühren und in die vorbereitete Tafelform gießen. Kuvertüre durch vorsichtiges Rütteln der Form gleichmäßig darin verteilen. Form mehrmals vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen, damit Luftblasen entweichen. Kuvertüre leicht mit Currypulver bestäuben, mit den restlichen Cashewkernen bestreuen und diese leicht andrücken.

Kuvertüre in der Form abkühlen und fest werden lassen. Schokolade aus der Form lösen und fertig!

Das Rezept stammt aus „Schokoladentafeln selbst gemacht“ von Kay-Henner Menge, erschienen im südwest Verlag. Fotos: Maja Smend

Zutaten

für 3 Schokoladentafeln

  • 50 g Cashewkerne (geröstet und gesalzen)
  • 300 g Bitterkuvertüre
  • 2 TL Currypulver (plus etwas Currypulver zum Bestäuben)

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde (plus Zeit zum Festwerden der Schokolade)

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren