Gänseblümchengelee

Rezept

Gänseblümchengelee

Die Gänseblümchen reinigen – am besten nur ausschütteln – und beiseite stellen, einige Gänseblümchen zum späteren Garnieren kühl stellen.

In einem Topf den Muskateller mit Apfelsaft, Zucker, Zimt und Zitronenzesten aufkochen. Das Puddingpulver in 125 ml Wasser auflösen und in die heiße Mischung einrühren. 2 Minuten köcheln lassen und die Gänseblümchen einstreuen. In Gläser portionieren und kühl stellen. Vor dem Servieren mit Gänseblümchen garnieren.

Für die Pimpernellenstangen den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Pimpernelle waschen, trocken schütteln und klein hacken. Im Mixer mit den Pistazien und dem Zucker zu einer Paste verarbeiten. Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit Eigelb bestreichen und die Pimpernellenpaste gleichmäßig darauf verteilen. In 1 Zentimeter breite Streifen schneiden, jeweils in feine Spiralen eindrehen und auf ein leicht gefettetes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen goldgelb backen.

Quelle: Süße Cremes, Mousses und Sorbets von Andrea Grossmann, edition styria. Bild: Christian Theny, Feldkirchen, Österreich 

Zutaten

für 4 Personen

Für das Gänseblümchengelee

  • 80 g Gänseblümchen
  • Einige Blüten zum Dekorieren
  • 250 ml gelber Muskateller
  • 125 ml Apfelsaft
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zitronenzesten
  • 1 Packung Vanillepudding

Pimpernellenstangen

  • 50 g Pimpernellen
  • 50 g Pistazien
  • 70 g Rohzucker
  • 200 g Blätterteig
  • 1 Eigelb
  • Fett für das Backblech
  • Mehl für die Arbeitsfläche
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren