Kardinalschnitte

Rezept

Für die Schneemasse zunächst das Eiklar mit Zucker, einer Prise Salz und Vanillezucker zu schmierigem, festen Schnee aufschlagen.

Für das Biskuit die Dotter mit Eiern und Zucker sehr schaumig schlagen. Abschließend das Mehl unterheben. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Backrohr auf 120-130  Grad Heißluft vorheizen.

Nun die Schneemasse in einen Spritzbeutel füllen und jeweils in die verbleibenden beiden Zwischenräume einfüllen. Dadurch ergeben sich insgesamt drei Bahnen mit je 3 Streifen Schnee- und 2 Streifen Biskuitmasse.

Im heißen Rohr bei offenem Zug (leicht geöffneter Backrohrtüre) ca 1 Std mehr trocknen als backen.

Herausnehmen und abkühlen lassen.

Inzwischen für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Obers mit Zucker halbfest aufschlagen. Ausgedrückte Gelatine in erwärmten Rum in einem kleinen Topf auflösen. Kaffeepulver zugeben, ebenfalls auflösen. Eine Teigkarte vol geschlagenes Obers einrühren. Die Masse unter das restliche Obers mengen.

Die Hälfte der Creme auf die erste Bahn auftragen, mit der zweiten abdecken und wieder mit Creme bestreichen. Mit der dritten Bahn abdecken.

Mit Staubzucker bestreuen und nach Belieben mit Mandelblättchen verzieren.

In Stücke schneiden. Dafür am besten ein Sägemesser in heißes Wasser tauchen, abwischen und die Schnitten vorsichtig schneiden.

 

Aus: Das große Mehlspeisen-Kochbuch. Ingrid Pernkopf. Renate Wagner-Wittula. Styria Verlag.

Bild: Styria Verlag.

Zutaten

Für die Schneemasse:

  • 250 ml Eiklar (ca. 8 Stück)
  • 200 g Feinkristallzucker
  • Prise Salz
  • 20 g Vanillezucker

Für das Biskuit:

  • 2 Eier
  • 3 Eidotter
  • 60 g Feinkristallzucker
  • 60 g glattes Weizenmehl

Für die Creme:

  • 500 ml Schlagobers
  • 2 Blatt Gelatine
  • 20 ml Rum
  • 50-80 g Feinkristallzucker
  • 1-2 EL Löskaffeepulver
  • Mandelblättchen zum Verzieren
  • Eventuell Staubzucker zum Bestreuen
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren