Mirabellenkonfitüre mit Aprikosen

Rezept

1. Die Mirabellen und die Aprikosen waschen. Die Mirabellen mit 200 ml Wasser in einen Topf geben und zugedeckt zum Kochen bringen. 15 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen, bis die Früchte aufgeplatzt sind. Inzwischen die Aprikosen entsteinen und mit dem Zitronensaft pürieren. Die Mirabellen mit einem Passiergerät (grobe Scheibe) passieren. Oder ein großes Nudelsieb auf eine Schüssel stellen, die Früchte hineingeben und mit einem Teigschaber oder einem Kochlöffel durch das Sieb passieren. Passierte Mirabellen abkühlen lassen.

2. Beide Fruchtpürees in einem großen Topf mit dem Gelierzucker mischen. Pimentkörner und Safranfäden im Mörser zerkleinern (oder Pulver verwenden), zu den Früchten geben und alles zusammen unter Rühren zum Kochen bringen. Nach Packungsanweisung etwa 4 Minuten lang sprudelnd kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, die Konfitüre in heiß ausgespülte Gläser gießen und verschließen.

Quelle: Marmeladen und Gelees Hans Gerlach. GU Verlag

 Foto: © GU Verlag / Susanna Bingemer

Zutaten

Für ca. 1600 ml:

  • 1,3, kg Mirabellen
  • 300 g Aprikosen
  • Saft von 2 Zitronen (80 ml)
  • 500 g Gelierzucker 3plus1
  • 2 TL Pimentkörner
  • 1 Döschen Safranfäden (0,1 g)
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren