Mohn-Glühweinknödel

Rezept

Glühweinknödel
Knödelküche

Milch mit Zucker, Orangen- und Zitronenschale und Vanilleschote aufkochen, Gewürze zugeben, Mohn einrühren und so lange kochen, bis die Masse kompakt ist und sich vom Topfboden löst. Apfel oder Birne einmengen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Butter mit Dottern und Ei verrühren und das Brot einmengen. In den Kühlschrank stellen. Beide Massen gut mischen und mit nassen Händen kleine Knödel formen, Probeknödel kochen, bei Bedarf Semmel- oder Briochebrösel zum Festigen der Masse einmengen.

Für den Glühwein alle Zutaten aufkochen, von der Herdstelle nehmen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen, wieder aufkochen, die Knödel einlegen und ca. 10-12 Minuten unter dem Siedepunkt garziehen lassen. Knödel aus dem Glühwein nehmen und mit Vanille- oder Glühweinsauce servieren.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Das Beste aus der Knödelküche“ von Ingrid Pernkopf und Christoph Wagner, Bild: Peter Barci, Pichler Verlag, styriabooks.

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 70 g Gelb-, Rohr- oder Feinkristallzucker
  • 1 aufgeschnittene Vanilleschote, ersatzweise Vanillezucker
  • 150 g fein gemahlener Mohn
  • 150 g fein geriebener Apfel oder Birne
  • 60 g weiche Butter
  • 120 g entrindetes, kleinwürfelig geschnittenes Toast- oder Weißbrot
  • 1 Ei, 2 Dotter
  • Prise Salz
  • Fein geriebene Zitronen- und Orangenschale
  • Zimt oder Lebkuchengewürz

Für den Glühwein

  • 1 l Rotwein (ersatzweise Weißwein oder Most)
  • ½ Zimtrinde, 6 Gewürznelken
  • 140 g Zucker
  • 30 ml Zitronensaft
  • Etwas unbehandelte Zitronen- und Orangenschale
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren