Rotwein-Granité in pochierter Birne

Rezept

1. Den Wein mit Zucker, Zitronenschale, Ingwer, Piment und Preiselbeergelee aufkochen lassen. Die Birnen schälen und halbieren. Die Kerngehäuse großzügig aushöhlen. Die Birnen in den kochenden Weinfond geben. Zugedeckt noch etwas 5 Minuten köcheln lassen.

2. Den Topf vom Herd nehmen und die Birnen zugedeckt gar ziehen lassen, bis der Fond abgekühlt ist. Sie sollten weich sein, aber dabei nicht ihre Form verlieren. Die Birnen aus dem Fond nehmen und kalt stellen.

3. Den Pochierfond durch ein Sieb gießen und den Ahornsirup unter den durchgesiebten Fond mischen. Die Flüssigkeit in eine gefriergeeignete Form füllen und 3 Stunden gefrieren; dabei alle 30 Minuten die am Rand entstandenen Kristalle zur Mitte hin abschaben.

4. Zum Servieren das Rotwein-Granité in die kalten Birnenhälften füllen.

TIPP Aus dem Rotweinfond können Sie statt des grobkörnigen Granités auch ganz einfach ein cremiges Sorbet herstellen: Die Zubereitung ist die gleiche, jedoch sollten Sie die Wein-Gewürz-Mischung während der Gefrierzeit alle 30 Minuten mit einem Schneebesen kräftig durchrühren. Dadurch wird die gefrorene Masse schön cremig.

Aus: Das TEUBNER Handbuch Desserts. Zutaten, Küchenpraxis, Rezepte.

Foto: © Gödert/Höfler-Lai/Beringer, GU-Verlag

Zutaten

      Für 4 Portionen:

      Zubereitungszeit: 25 Min. (ohne Auskühlzeit für den Fond)

      Gefrierzeit: 3 Std.

      •  
      • 375 ml Rotwein (z.B. Beaujolais)
      • 100 g brauner Zucker
      • Zesten von ½ Bio-Zitrone
      • 10 g frischer Ingwer, geschält
      • 2 Pimentbeeren
      • 50 g Preiselbeergelee
      • 2 mittelweiche Birnen (z. B. Williams)
      • 25 ml Ahornsirup
      Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren