Topfen-Mohnknödel mit Weichseln

Rezept

Topfen-Mohn-Knödel mit Weichseln
Das Beste aus der Knödelküche

Butter mit Dotter und Ei verrühren und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig vermengen, mindestens 1 Stunde gekühlt rasten lassen.

Salzwasser mit Rum parfümieren, Weichseln mit Masse umhüllen, kleine Knödel formen, in kochendes Wasser einlegen und je nach Größe ca. 8–10 Minuten unter dem Siedepunkt ziehen lassen.

Gut abgetropft in Butterbröseln rollen, mit flüssiger Butter beträufelt servieren.

Sehr gut passt hier eine Vanillesauce dazu.

TIPPS: Wahlweise ebenso mit Weintrauben, frischen Himbeeren oder Beeren der Saison füllen. Ist der Teig zu weich, Knödel in Frischhaltefolie wickeln oder im Dampfgarer garen.

Das Rezept stammt aus „Das Beste aus der Knödelküche“ von Ingrid Pernkopf und Christoph Wagner, erschienen im Pichler Verlag, styriabooks.

Fotos: Peter Barci

Zutaten

  • 300 g Topfen
  • 50 g Sauerrahm
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 30 g weiche Butter
  • 20 g Vanillezucker
  • 25 g gemahlener Mohn
  • 50 g Grieß
  • 40 g Weißbrotbrösel
  • Prise Salz
  • Rum zum Parfümieren des Kochwassers
  • ca. 250 g gut abgetropfte Kompottweichseln
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren