Gerührte Linzer Torte

Rezept

Gerührte Linzer Torte

Milch und Eier gut verrühren. Mehl mit Backpulver versieben und mit Bröseln sowie Walnüssen vermengen. Einen Tortenreifen (Durchmesser 24 cm) mit Papier eindrehen oder eine Springform mit Butter bestreichen und mit Mehl bestreuen.

Weiche Butter mit Staubzucker, Zitronenschale, Vanillezucker, Salz, Zimt- und Nelkenpulver cremig rühren. Eier-Milch- und Mehl-Brösel-Nuss-Mischung abwechselnd unter die Buttermasse heben. 2/3 der Masse in die Form oder den Reifen einfüllen und glattstreichen. Backoblate etwa 2 cm kleiner als die Form zuschneiden und auf die eingefüllte Masse legen. Ribiselmarmelade gleichmäßig darauf verstreichen. Restliche Linzermasse in einen Spritzsack mit gezackter Sterntülle füllen und gitterförmig auf die Marmelade dressieren.

Tortenrand mit der Masse ausspritzen. Mit Mandeln oder Haselnüssen bestreuen und im vorgeheizten Rohr bei 160°C etwa 1 Stunde backen. Vollständig auskühlen lassen. Torte mithilfe eines Messers aus dem Reifen bzw. der Form schneiden bzw. aus der Form lösen. Leicht anzuckern.

Tipp: Die Torte schmeckt am besten, wenn man sie mit Folie zugedeckt 2-3 Tage im Kühlschrank durchziehen lässt. 

Quelle: Tortenglück aus Österreich, Dietmar Fercher, Residenz Verlag. Foto: Konrad Limbeck

Zutaten

  • ¼ l Milch
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl, glatt
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Biskuit-, Semmel- oder Biskottenbrösel
  • 300 g Walnüsse, gerieben
  • Evtl. Butter und Mehl für die Form
  • 180 g zimmerwarme Butter
  • 180 g Staubzucker
  • Schale von ½ Zitrone (unbehandelt), abgerieben
  • 1 TL Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 MS Zimtpulver
  • ½ MS Nelkenpulver
  • 1 Backoblate
  • 125 g Ribiselmarmelade
  • 30 g Mandelsplitter oder Haselnüsse, gestiftelt
  • Staubzucker zum Bestreuen
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren