Traunkirchner Torte

Rezept

Traunkirchner Torte
Das große Mehlspeisen Kochbuch

Mehl, Butter sowie Zucker rasch zu einem glatten Mürbteig verarbeiten. In Folie hüllen und kühl stellen.

Dann das Backrohr auf 165-175 Grad Heißluft vorheizen. Ein oder mehrere Backbleche mit Backpapier auslegen oder mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen und 8 gleich große Tortenblätter ausschneiden. (Für kleine Portionstörtchen stechen Sie entsprechend viele kleine Böden aus.)

Im vorgeheizten Backrohr 10-14 Minuten (unter Beobachtung!) hellbraun backen. Herausheben und überkühlen lassen.

Inzwischen für die Creme Eiklar mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Marillenmarmelade mit dem restlichen Zucker sowie Zitronensaft aufkochen und (im Rührkessel oder mit dem Mixer) in den geschlagenen Schnee einschlagen. Einige Zeit weiterschlagen, bis die Creme ein schönes Volumen hat.

Die gebackenen Blätter mit der Creme zusammensetzen. Torte obenauf mit Staubzucker bestreuen, den Rand mit Creme bestreichen und mit den gehobelten Mandeln bestreuen. Mindestens einige Stunden kühl stehen lassen, da sie sich sonst nur schwer schneiden lässt.

Dieses Rezept stammt aus „Das große Mehlspeisen Kochbuch“ von Ingrid Pernkopf und Renate Wagner-Wittula, erschienen im pichler verlag. Fotos: Peter Barci

Zutaten

  • 420 g glattes Mehl
  • 280 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Feinkristallzucker
  • gehobelte Mandeln und Staubzucker zum Bestreuen
  • Butter und Mehl für das Blech

Für die Creme:

  • 6 Eiklar
  • 200 g Zucker
  • 2 cl Zitronensaft
  • 300 g Marillenmarmelade

Vorbereitungszeit: ca. 1-2 h
Backzeit: jeweils 10-14 Minuten
Backrohr: 165-175 Grad Heißluft
Endfertigung: einige Stunden inkl. Kühlstellen

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren