Ausgezogene Bauernkrapfen

Rezept

Zuerst aus dem Germ, 1 EL Zucker, 1 EL Mehl und etwas zimmerwarmer Milch ein Dampfl zubereiten, dieses gut aufgehen lassen.

Die warme Milch mit den Dottern, dem restlichen Zucker und dem Rum versprudeln. In das vorgewärmte Mehl nacheinander Salz, Anis, Rosinen, Milchmischung und das aufgegangene Dampfl geben, alles durchmischen und kräftig abschlagen; schließlich die zerlassene Butter sorgfältig einarbeiten. Den Teig fest durchschlagen, bis sich deutliche Blasen bilden. Dann den Teig mit Mehl bestäuben, mit einem Tuch zudecken und ca. 20-30 Minuten aufgehen lassen. Den Teig fingerdick auswalken, umdrehen, noch kurz zudecken und anschließend mit den Fingern gefühlvoll zu Platten ausziehen.

Backfett in einer großen Pfanne oder Rein erhitzen, die Krapfen portionsweise hineingeben und zugedeckt auf der einen Seite hellbraun ausbacken, umdrehen und auch die zweite Seite licht ausbacken. Die Krapfen bei heller Farbe herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und vor dem Anrichten mit Staubzucker und Vanillezucker bestreuen.

Zutaten

  • 750 g glattes Mehl (im lauwarmen Ofen leicht angewärmt)
  • 3/4 Würfel Germ
  • 4 EL Zucker
  • 35 g Butter
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 1/2 TL Anis
  • 1/2 l warme Milch
  • 3 Dotter
  • 1 Stamperl Rum
  • 1 Teelöffel Salz
  • Backfett zum Ausbacken
  • Staubzucker/Vanillezucker zum  Bestäuben
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren