Paradies- oder Apfelkrapfen

Rezept

Milch, Zucker, Feinsalz und Butter zusammen auf ca. 45° C erwärmen. In die Knetmaschine geben und mit Eidottern, Weizenmehl, Germ, Vanillezucker, Zitronen- und Orangenschale vermischen. Gut abschlagen, sodass ein glatter Teig entsteht. Teig zudecken und 15 Minuten rasten lassen. Teig aus der Maschine geben, kurz durchkneten und Teig nochmals zugedeckt 10 Minuten rasten lassen. Krapfenteig auf ca. 40 cm Breite ausrollen und reihenweise mit Äpfeln belegen. Am unteren Ende mit Ei bestreichen. Teig wie Strudelteig zusammenrollen. Ca. 2 cm dicke Scheiben abschneiden, auf ein bemehltes Tuch legen und garen lassen. Gutes Frittieröl auf ca. 170° C erhitzen. Wie normale Krapfen schwimmend herausbacken, mit heißer Erdbeermarmelade und Fondant bestreichen und seitlich geröstete Mandelblättchen einstreuen.

Quelle: Fruchtige Backideen, Franz Schmeißl. Löwenzahn Verlag

 

Zutaten

Zutaten für 12 – 16 Stück

  • 180 g Milch
  • 45 g Feinkristallzucker
  • 1 ½ KL Feinsalz
  • 50 g Butter
  • 4 kl. Eidotter (65 g)
  • 370 g Weizenmehl
  • 30 g Germ
  • 15 g echter Vanillezucker
  • 1 KL Zitronenschale
  • 1 KL Orangenschale

Für die Fülle:

  • 500 g Äpfel (Rubinette, Boskop, Cox Orange), geschält und in Spalten geschnitten

Weiters:

  • 150 g Erdbeermarmelade
  • 100 g Fondant
  • 50 g Mandelblättchen, geröstet
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Frittieröl zum schwimmend Herausbacken
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren