Gewürzgugelhupf mit Rotwein

Rezept

Den Baqckofen auf 175° C vorheizen. Eine Gugelhupfform (2 l Inhalt) mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Die Butter mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgerätes cremig rühren. Die Eier trennen. Nach und nach die Eigelbe zur Buttermasse geben, unterrühren und die Masse hellschaumig schlagen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben. Kardamom, Zimt, Piment, Muskatnuss und >Nelkenpulver hinzufügen und untermischen. Die Schokolade grob hacken und ebenfalls mit der Mehlmischung vermengen.

Die Eiweiße mit 1 Prise Salz zu einem cremigen Schnee schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Die Mehl-Gewürz-Mischung nach und nach abwechselnd mit dem Wein und dem Eischnee unter die Buttermasse ziehen. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen auf der untersten Schiene 50 bis 55 Minuten backen.

Den Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und einige Minuten in der Form ruhen lassen. Dann vorsichtig stürzen und auskühlen lassen. Zum Servieren mit Staubzucker bestäuben und in Stücke schneiden.

Dieses Rezept stammt aus "Meine Küche der Gewürze" von Alfons Schuhbeck, erschienen im Zabert Sandmann Verlag.


Zutaten

Ergibt 12-16 Stücke

  • Butter und Mehl für die Form
  • 280 g weiche Butter
  • 240 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • je 1 gestr. TL gemahlener Kardamom und Zimtpulver
  • je 1/2 TL gemahlener Piment, frisch geriebene Muskatnuss und Nelkenpulver
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • Salz
  • 150 ml Rotwein
  • Staubzucker zum Bestäuben
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren