Nordpol trifft Südpol

Rezept

Nordpol trifft Südpol
Nikolaus- und Adventgeschenke zum Vernaschen

Für die Eisbären die Teigmasse wie im Rezept auf Seite 54 beschrieben zubereiten und mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Anschließend daraus die Körper für die Eisbären formen. Diese mit etwas Milch oder Sahne bestreichen und in Kokosraspeln wälzen. Jeweils 2 kleine schwarze Zuckerperlen als Augen und 2 größere als Nase vorsichtig in die Masse drücken. Aus Backobladen die Ohren ausschneiden und in die Eisbärkörper stecken.

Für die Iglus jeweils ungefähr 1⁄3 des Überraschungseis mit einem Messer vorsichtig abschneiden. Dies geht am besten mit einem geriffelten Messer. Die kleineren Stücke können vernascht werden. Puderzucker mit Wasser anrühren, Marshmallows an einer Seite damit bestreichen und diese als Eisblöcke auf das Überraschungsei setzen. Dabei den Eingang des Iglus frei lassen. Alles trocknen lassen. 

Für die Pinguine Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten. Die Masse halbieren. Aus der einen Hälfte kleine rechteckige Platten formen und jeweils auf die Vorderseite der Schokobons setzen. Die andere Hälfte mit roter und gelber Lebensmittelfarbe orange einfärben. Anschließend jeweils die Schnäbel sowie die Füße der Pinguine formen und an den Schokobons evtl. mit etwas Zuckerguss befestigen. Als Augen jeweils 2 kleine schwarze Zuckerperlen verwenden.

Dieses Rezept stammt aus „Nikolaus- und Adventgeschenke zum Vernaschen“ von Tanja Dostal, erschienen im Bassermann Verlag.

Fotos: Bassermann Verlag / Andreas Ketterer & Evelyn Layher

Zutaten

Eisbären

  • Teig vom Schneemann 
  • etwas Milch oder Sahne 
  • Kokosraspeln zum Wälzen 
  • Zuckerperlen in 2 Größen für Augen und Nase 
  • Backobladen für die Ohren

Iglu

  • 3 Überraschungseier 
  • kleine Marshmallows 
  • 100 g Puderzucker 
  • ca. 1 TL Wasser

Pinguine

  • 100 g Marzipanrohmasse 
  • 50 g Puderzucker 
  • rote und gelbe Lebensmittelfarbe 
  • 10 Kinder Schokobons (z. B. von Ferrero) 
  • evtl. kleine schwarze Zuckerperlen für die Augen
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren