Walnuss-Marzipan-Herzen

Rezept

Weinherzen

Butter, Puderzucker, Salz, Zimt und Orangenschale zu einem glatten Teig verarbeiten. Eigelbe und Walnüsse einkneten, zum Schluss zügig das gesiebte Mehl unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 2 Stunden kalt stellen.

2 Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca 2,5 mm dick ausrollen. Mit einem Herzausstecher Plätzchen ausstechen und auf die vorbereiteten Backbleche legen. Nacheinander auf der mittleren Einschubleiste 11-13 Minuten backen.

Die Marzipanrohmasse mit dem Grand Marnier glatt rühren, in einen Frischhaltebeutel füllen, oben zudrehen, unten eine Spitze abschneiden. Mit dieser einfachen Spritztüte auf die Unterseite eines Platzchens etwas Füllung geben und mit dem zweiten Herz zusammensetzen.

Die Herzen mit der Oberseite in temperierte Vollmilch-Kuvertüre tauchen, leicht abschütteln, auf Backpapier legen und sofort eine halbe Walnuss daraufsetzen.

Ein Dreieck aus Backpapier zu einer Spritztüte falten. Die weiße Kuvertüre in einer Metallschüssel im Wasserbad schmelzen, in die Spritztüte füllen, diese verschließen, die Spitze abschneiden und die Herzen damit garnieren.

Quelle: Plätzchen & Stollen. Bern Neuner. Bassermann Inspiration.

Zutaten

    • 200 g zimmerwarme Butter
    • 160 g Puderzucker
    • 1 Prise Salz
    • 1 g Zimt
    • abgeriebene Schale von 1/2 Orange
    • 2 zimmerwarme Eigelb (Größe M)
    • 90 g gemahlene Walnüsse
    • 330 g Weizenmehl Type 405

    Füllung:

    • 150 g Marzipanrohmasse
    • 30 g Grand Marnier

    Überzug:

    • 250 g Vollmilch-Kuvertüre

    Dekor:

    • ca 40 halbierte Walnüsse
    • 30 g weiße Kuvertüre
      Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren