Apfelcharlotte

Rezept

Äpfel schälen, vierteln , entkernen und in 1,5 cm dicke Stücke schneiden. In einem Topf mit braunem Zucker, Sultaninen und Rum mischen. Die Zitrone waschen und 1 TL Schale fein abreiben, den Saft auspressen und 4 EL Saft und Schale unter die Äpfel rühren. Die Vanilleschote halbieren, das Mark herauskratzen und zu den Äpfeln geben, drei Minuten köcheln lassen und vom Herd nehmen.

Eine kleine Metallschüssel (mind 500 ml Inhalt) dick mit Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen. Eine Scheibe Toastbrot rund ausstechen und auf den Boden der Schüssel legen, den restlichen Toast in Streifen schneiden und die Form damit auslegen. Das heiße Apfelkompott einfüllen, mit dem restlichen Toast bedecken und gut festdrücken.

Die Apfelcharlotte im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Celsius (Umluft 170 Grad Celsius) auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen. Noch heiß aus der Form stürzen und mit Vanillesauce oder Vanilleeis servieren.

Aus: Kiss me cake. Very british. Mit königlichen Köstlichkeiten von Christine Bergmayer. 99 Pages.

Foto: © 99 Pages

Zutaten

  • 3-4 säuerliche Äpfel (geschält 300g)
  • 50 g brauner Zucker
  • 40 g Sultaninen
  • 3 EL Rum
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1-2 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 6 Scheiben Toast ohne Rinde
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren