Chaussons aux pommes

Rezept

Chaussons aux pommes
Süßes Paris

Den Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Äpfel schälen und in etwa 1 cm dicke Spalten schneiden. In einer Schüssel mit Zucker, Salz und Zitronensaft vermengen.

Äpfel mit Butter und Zimt in einen Topf geben und bei schwacher Hitze köcheln lassen bis Saft austritt. Dann bei mittlerer Hitze die Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Sobald die Äpfel weich werden und fast gar sind, Topf vom Feuer nehmen und zum Abkühlen beiseitestellen.

Eine Arbeitsfläche bemehlen und den Blätterteig 5 mm dick ausrollen. Vier Scheiben von der Größe einer Untertasse ausstechen. Dann jede Scheibe zu einem etwa 3 mm dicken Oval ausrollen. Die Apfelfüllung jeweils auf eine Hälfte der Teigovale geben.

Die Teigränder mit Eigelb bestreichen. Den Teig über die Füllung schlagen und an den Rändern zusammendrücken, am besten mit einer Gabel oder einer Küchenzange. Mit einem Messer je drei kleine Schlitze in die Oberseite schneiden, diese mit Eigelb bestreichen und mit etwas Zucker bestreuen.

Die Chaussons auf ein großes Backblech legen und in ca. 20 Minuten goldbraun backen. Für die Creme Zimt, Puderzucker und Crème fraîche verrühren, in den Kühlschrank stellen. Die noch warmen Chaussons mit der gekühlten Zimtcreme servieren.

Quelle: Das Buch „Süßes Paris“ von Michael Paul ist erschienen im Gerstenberg Verlag

Zutaten

  • 4 Äpfel (z.B. Granny Smith)
  • 60 g Zucker und Zucker zum Bestreuen
  • 1 Prise Salz
  • Saft von ½ Zitrone
  • 15 g ungesalzene Butter
  • ½ TL Zimt
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 350 g TK-Blätterteig, aufgetaut, kühl gelagert
  • 1 Eigelb, verquirlt

Für die Zimtcreme

  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Puderzucker
  • 250 g Crème fraîche
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren