Madeleines

Rezept

Madeleines
Wie die Helene zur Birne kam

Den Backofen auf 180°C / Stufe 4 vorheizen. Die einzelnen Schritte müssen ziemlich rasch erfolgen. Die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf langsam schmelzen. Sobald sie zu schäumen beginnt, abseihen und beiseite stellen. Darauf achten, dass sie warm bleibt.

Zucker, gemahlene Mandeln und Mehl in eine Schüssel sieben. Die Eiweiße in einer gesonderten Schüssel steif schlagen und unter die trockene Mischung heben. Die warme Butter in einem Zug zugießen. Orangenschale und etwas Salz hinzufügen - gerade so viel, dass die Mischung nicht zu süße wird. Gut vermischen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Falls Sie keine Antihaft-Formen verwenden, die Formen einfetten und mit etwas Mehl auskleiden, damit sich das Gebäck später gut lösen lässt. Die Madeleine-Formen mit dem Teig füllen und erneut mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

10 bis 15 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun sind. Auf einem Gitterrost 3 bis 4 Minuten abkühlen lassen. Das entspricht gerade der Zeit, die Sie brauchen, um eine Tasse Kaffee zu kochen.

Quelle: Wie die Helene zur Birne kam, James Winter, Callwey, Foto: Isobel Wield

Zutaten

  • 125 g Butter, plus Extramenge zum Einfetten
  • 100 g feinkörniger Rohrzucker
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Mehl
  • 3 große Eiweiß
  • Abrieb von 1/2 Orange
  • Salz
  • Madeleines-Formen
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren