Nougatpralinen

Rezept

Die Schokolade in Stücke brechen, mit dem Nussnougat und dem Espresso in eine Metallschüssel geben und im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Pinienkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren goldbraun rösten. Die kandierten Früchte in kleine Würfel schneiden. Eine flache Form (ca. 15 x 15 cm) mit Klarsichtfolie auskleiden. Pinienkerne und kandierte Früchte unter die Nougatmasse rühren. In die Form füllen und glatt streichen. In etwa 2 Stunden ganz fest werden lassen. Anschließend die Kuvertüre fein hacken und ebenfalls im Wasserbad schmelzen. Die Nougatmasse aus der Form heben, Folie abziehen. Das Nougat in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Ein großes Brett oder ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Nougatwürfel einzeln auf eine Gabel legen, mit der Unterseite in die Kuvertüre tauchen und auf das Papier setzen. Wieder mindestens 1 Stunde trocknen lassen, dann sind die Pralinen fertig. Kühl und trocken aufbewahren.

Zutaten

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 350 g Nussnougat
  • 1 EL frisch gebrühter Espresso
  • 50 g Pinienkerne
  • 150 g schwach kandierte Früchte
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren