Nussbeugerl

Rezept

Für den Teig im all-in-Verfahren alle Zutaten bis auf die kalte Milch in die Küchenmaschine geben. Mit dem Knethaken zu Teig verarbeiten. Dabei die kalte Milch nach und nach hineingeben. Oder den Teig wie einen Mürbteig zubereiten: Zutaten in die Mehlmulde füllen, mischen und von außen nach innen das Mehl einarbeiten. 

Zur Kugel geformt in Klarsichtfolie packen und 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Für die Nussfüllung die geriebenen Walnusskerne mit den Bröseln und der abgeriebenen Zitronenschale mischen. Kochenden Läuterzucker zugeben und unterarbeiten. Zum Schluß die Rosinen einkneten. 

Die Fülle muss sehr fest und knetbar sein. Teig zu Rollen von etwa 3 cm Durchmesser formen und in 2 cm starke Stücke schneiden. Diese zu Kugeln rollen. Aus den Füllungen je eine gleichgroße Rolle formen, auch in 2 cm starke Stücke schneiden. Jeweils 3 Teigkugeln nebeneinander mit dem Rollholz zu ovalen kleinen Platten ausrollen - an den Außenenden etwas dünner. Gewünschte Füllung zu kleinen Rollen formen, auf den Teig legen und sorgfältig einrollen. An den Seiten den Teig fest zusammen drücken.

 

Zutaten

Teig:

  • 600 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 3 Eigelb
  • 50 g Hefe
  • 250 g Butter
  • 5 g Salz
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 7 cl kalte Milch

Nussfülle:

  • 150 g geriebene Walnusskerne
  • 150 g Biskuit- oder Semmelbrösel
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 250 g kochender Läuterzucker
  • 50 g Rosinen

Zum Bestreichen:

  • 4 Eigelb
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren