Powidltascherl

Rezept

Die ungeschälten Erdäpfel in Salzwasser weich kochen. Schälen und kurz im Backrohr bei 100° C ausdampfen lassen. Die heißen Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse drücken und mit Kartoffelstärkemehl, Eidottern, Grieß, Butter und einer Prise Salz rasch zu einem Teig verkneten. Den Erdäpfelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen. Mit einem gezackten, runden Ausstecher (DM 8 cm) Kreise ausstechen. Powidl mit Zimt und Rum verrühren und (am besten mit einem Dressiersack) etwas Fülle in die Mitte jedes Teigstücks auftragen. Die Ränder mit verquirltem Eidotter bestreichen, Teig zusammenklappen und die Ränder mit Daumen und Zeigefinger gut zusammendrücken. Salzwasser aufkochen und Powidltascherln darin etwa 5 minuten kochen. Für die Brösel Butter erhitzen und die Semmelbrösel darin goldbraun rösten. Powidltascherln herausheben, abtropfen lassen, in den Bröseln wenden und eventuell mit Vanilleeis servieren.




Zutaten

(Zutaten für 6-8 Portionen)

  • 600 g Erdäpfel, mehlig
  • 100 g Kartoffelstärkemehl
  • 20 g Weizengrieß
  • 30 g Butter, flüssig
  • 2 Eidotter
  • Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Eidotter zum Bestreichen


Für die Fülle:

  • 200 g Powidl
  • Prise Zimtpulver
  • 1 cl Rum


Für die Brösel:

  • 120 g Butter
  • 170 g Semmelbrösel
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren