Schmuckkekse

Rezept

Haltbarkeit: luftdicht verpackt ein paar Wochen

Für: Motto-Partys und Baby-Showers (Feier für werdende Mütter), zum Geburtstag und Valentinstag, zu Weihnachten, Halloween und Ostern

Bei diesen Keksen ist Kreativität und ein bisschen Geduld gefragt – dann können daraus richtige kleine Kunstwerke entstehen!

Zubereitung:

1 Mehl, Zucker und Vanillezucker in eine große Schüssel geben. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, ein wenig Schale (maximal die Hälfte) fein in die Schüssel reiben, alles vermengen.

2 Die Butter klein würfeln (oder auf einer groben Gemüsereibe raspeln), zusammen mit dem Ei in die Schüssel geben und alles zügig von Hand zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig halbieren, jeweils fingerdicke Scheiben formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestes 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

3 Backofen auf 180° C (Umluft 160°C) vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die erste Teighälfte mit dem ebenfalls bemehlten Nudelholz 4 mm dich ausrollen. Gewünschte Motive mit den Plätzchenausstechern ausstechen.

4 Die Plätzchen mit ein wenig Abstand auf den Backblechen platzieren und nacheinander im Ofen (Mitte) in 8-10 Minuten goldgelb backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter legen und vollständig abkühlen lassen.

5 Die Kekse können gleich – ein Muss bei der gefüllten Variante – oder später verziert und dann verschenkt werden. In jedem Fall aber bis zum Verschenken in luftdicht verschlossenen Behältern aufbewahren.

Kekse verzieren:

Knöpfe formen: Runde Kekse ausstechen, dann mit einem nur 1 cm kleineren runden Ausstecher einen feinen Kreis in den Teig eindrücken (nicht durchstechen!). Zum Schluss noch in der Mitte vier Knopflöcher mit einem Holzspieß einstechen.

Kekse mit Füllung: Wie traditionelle Spitzbuben jeweils zwei deckungsgleiche Plätzchen mit Nuss-Nugat-Creme oder leicht angewärmter Konfitüre füllen und mit Puderzucker oder Kakao bestäuben oder in geschmolzene Schokolade tauchen.

Bunte Kekse: 1 Eiweiß (L), 140 g gesiebten Puderzucker und 1 TL Zitronensaft zu einem Guss anrühren (falls gewünscht, mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe einfärben). Mit einem Pinsel oder Spritzbeutel mit sehr feiner Tülle auf die Plätzchen auftragen (geht auch mit einem Gefrierbeutel, dann einfach ein kleines Stück einer Ecke abschneiden). Eventuell noch mit bunten Zuckerstreuseln oder gehackten Nüssen bestreuen, trocknen lassen.

Verpackung & Deko:

Als kleine Aufmerksamkeit und als Dankeschön: Zwei oder drei liebevoll verzierte Schmuckkekse in ein kleines Zellophantütchen stecken und mit einer bunten Papiermanschette und einem netten Gruß versehen.

Aus: Geschenkideen aus der Küche. Nicole Stich. GU Verlag.

Foto: © GU Verlag.

Zutaten

Zubereitungszeit: 30 Minuten (+30 Minuten Kühlen und 8-10 Minuten Backen sowie die Zeit zum Verzieren)

Ergibt: 70-80 Stück (je nach Größe der Plätzchen)

  •  300 g Mehl (+ etwas mehr zum Arbeiten)
  • 75 g Zucker
  • 25 g Vanillezucker
  • 1 Bio Zitrone
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Ei (L)
  • Beliebte Plätzchenausstecher
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren