Ameisengugelhupf

Rezept

Eine Gugelhupfform vorbereiten. Das Backrohr auf 170 Grad Heißluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.

Alle Zutaten der Reihe nach in eine Schüssel geben. Zum Schluss in das Mehl eine Grube drücken und das Backpulver und die Schokoblättchen in die Mehlgrube schütten. Beides mit einem Teigspatel in das Mehl mischen.

Anschließend alle Zutaten mit dem Teigspatel rasch zu einem weichen Teig verrühren. Je kürzer Sie rühren, desto flaumiger wird der Gugelhupf. Es genügt ein kurzes Vermengen, sodass alle Zutaten gleichmäßig vermischt sind. Wird die Masse zu lange oder mit dem Mixer gerührt, schmeckt der Gugelhupf trocken oder sogar speckig.

Den Teig rasch in der Form verteilen und rasch ins Backrohr schieben. Je schneller der Teig im Backrohr ist, desto schöner geht der Gugelhupf auf.

Ca. 45 Min. backen. Der Gugelhupf ist fertig, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Stächen kleben bleibt.

Quelle: Gugelhupf. Einfache Rezepte für den Alltag. Angelika Kirchmaier. edition styria.

Zutaten

  • Mark 1 Vanilleschote oder 1/2 TL gemahlenes Vanillepulver oder beliebige Gewürze
  • 1 Ei
  • 50 g Öl
  • 50 g kaltes Wasser
  • 50 g Zucker 
  • 50 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Weizenmehl, glatt
  • 1,5 EL Schokoblättchen oder Streusel (15 g)
  • 1 gehäufter TL Weinsteinbackpulver (3 g)
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren