Donauwellen

Rezept

Die Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Eier dazugeben. Mehl und Backpulver mischen, darüber sieben und unterrühren. Den Teig teilen und eine Hälfte mit Kakao verrühren. Den hellen Teig auf ein befettetes, bemehltes Backblech streichen, den dunklen Teig darauf verteilen und glattstreichen. Die Oberfläche gleichmässig mit Kirschen belegen. 

Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Backrohres schieben. Backtemperatur: 175° ca. 30 Minuten Nach dem Backen erkalten lassen. 

Für die Creme das Puddingpulver mit 3 Eßl. der Milch und dem Zucker glattrühren. Die übrige Milch in einem Topf zum Kochen bringen, die Puddingmasse einrühren und unter fortwährendem Weiterrühren aufkochen. Von der Kochstelle nehmen und erkalten lassen; dabei mehrmals umrühren. Die Butter schaumig schlagen und Zitronensaft und -schale einrühren. Die Puddingmasse unter fortwährendem Weiterrühren eßlöffelweise dazugeben. Die Creme gleichmäßig auf den Kuchen streichen und kalt stellen. 

Für die Glasur die in kleine Stücke gebrochene Schokolade und das Kokosfett im Wasserbad erwärmen und glattrühren. Das Gebäck mit der Glasur beliebig verzieren.

 

Zutaten

Teig:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillin-Zucker
  • 6 Eier
  • 350 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 Eßl. Kakao

Zum Belegen:

  • 720 g abgetropfte, entsteinte Sauerkirschen

Creme:

  • 1 Pkg. Puddingpulver Vanille
  • 1/2 l Milch
  • 100 g Zucker
  • 250 g Butter
  • Saft von 1 Zitrone
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone

Glasur:

  • 100 g Bitterschokolade
  • 100 g Milchschokolade
  • 50 g Kokosfett
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren