Herbsüßer Schoko-Birnen-Kuchen

Rezept

Herbsüßer Schokobirnenkuchen

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Eine Springform (23 cm DM) buttern und mit Mehl ausstäuben. In einem mittelgroßen Topf die Butter bei mittlerer Temperatur erhitzen, bis sie aufschäumt und bräunt. Gelegentlich rühren und dabei die Feststoffe vom Topfboden losschaben. (Achtung: binnen einer Minute wird aus gebräunter Butter verbrannte Butter!)

Das Mehl mit dem Backpulver in eine kleine Schüssel sieben. In einer weiteren großen Schüssel die Eier mit einem elektrischen Handrührgerät zu einer hellen, dickcremigen Masse verquirlen. Den Zucker zu den Eiern geben und einige Minuten weiter schlagen.

Sobald die Eimasse etwas an Volumen verliert, das Gerät auf die niedrigste Stufe umschalten und nun portionsweise (ca. drei Portionen) immer im Wechsel Mehl und Butter einarbeiten. Das Gerät abschalten, wenn die Zutaten soeben vermischt sind.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Birnenwürfel und Schokoladenstückchen darauf verteilen. In 40-50 Minuten goldgelb backen. Bei der Garprobe darf kein Teig mehr am Holzstäbchen haften.

Den Kuchen 10 Minuten in der Form und danach weiter auf einem Drahtgitter abkühlen lassen. Noch warm wie eine Torte aufschneiden. Jede Portion mit einem Klecks Crème fraiche, einer Birnenspalte und etwas geraspelter Schokolade dekorieren.

Quelle: Vintage Tea Party, Angel Adoree, Dumont Verlag 

Bildnachweis: Yuki Sugiura, David Edwards

Zutaten

  • 115 g Butter plus etwas für die Form
  • 100 g Mehl plus etwas für die Form
  • 1 EL Backpulver
  • 3 Eier
  • 175 g extrafeiner Zucker
  • 4 Birnen, gewürfelt plus 1 Birne in Streifen, zum Dekorieren
  • 175 g Bitterschokolade, in Stückchen, plus mehr, geraspelt, zum Dekorieren
  • 100 g Crème fraiche zum Dekorieren

Vorbereitung: 15-25 Minuten

Kochzeit: 45-55 Minuten

8 Stücke

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren