Himbeerkuchen mit Mandelbiskuit

Rezept

Himbeerkuchen
Mandelbiskuit

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2-3) vorheizen. Backpapier in eine Springform einspannen.

Für den Teig die Eier mit 3 Esslöffeln heißem Wasser, Salz und Zitronensaft steif schlagen. Nach und nach das Süßungsmittel einrühren. So lange rühren, bis die Masse dickschaumig ist. Zitronenschale auf die Masse geben. Mandeln mit Stärkemehl und Backpulver mischen. Die Mandelmischung mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Eischaum heben.

Den Teig in die Form gleiten lassen. Diese auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und den Teig in 30 bis 35 Minuten hellbraun backen. Den fertigen Boden noch 4 bis 5 Minuten im abgeschalteten Backofen stehen lassen, danach herausnehmen und in der Form noch etwa 5 Minuten abkühlen lassen.

Den Rand des Kuchenbodens mit einem scharfen Messer lösen und den Springformrand entfernen. Den Boden auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier abziehen. Den Kuchenboden auskühlen lassen.

Für den Belag die Himbeeren kurz abbrausen, abtropfen lassen und auf dem Kuchenboden verteilen.

Für den Guss die Flüssigkeit mit Agar-Agar oder Gelatine verrühren. Süßungsmittel einrühren und 1 bis 2 Minuten aufkochen lassen. Den Guss leicht abkühlen lassen. Den Guss auf den Früchten verteilen und fest werden lassen.

Zutaten

    Für den Teig

    • 3 Eier
    • 1 Prise Salz
    • 1 TL Zitronensaft
    • 100 g Xylit oder 130 g Erythrit bzw. Reissirup
    • 2 TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
    • 75 g fein gemahlene Mandeln
    • 75 g Stärkemehl
    • 1/2 TL Backpulver

    Außerdem

    • 1 Springform mit 26 cm Durchmesser
    • Backpapier

    Zubereitungszeit 30 Minuten
    Backzeit 30-35 Minuten

    Das Buch „Natürlich süß!“ von Jahanna Handschmann ist im südwest Verlag erschienen. Fotos: Maike Jessen

    Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren