Marmorkuchen

Rezept

Backrohr auf 170°C vorheizen. Die weiche Butter mit dem Staubzucker, Vanillezucker, Zitronenschale und dem Rum schaumig rühren. Nach und nach das Eigelb zugeben und zu einer Schaummasse rühren. Das Eiweiß mit dem Salz leicht schlagen und mit dem Kristallzucker zu Schnee schlagen. Mehl und Backpulver vorsichtig einrühren, die lauwarme Milch und den Schnee vorsichtig unterheben. Die Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Gut die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver dunkel färben. Eventuell noch etwas Milch dazugeben. Den dunklen Teig über die helle Teigmasse füllen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen, damit sich beide Teigsorten leicht vermischen. So entsteht das charakteristische Marmormuster. Im vorgeheizten Backrohr ca. 60 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen, auf ein Küchengitter stürzen und mit Staubzucker bestreuen. 

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 160 g Staubzucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Msp. Zitronenschale, gerieben
  • 2 EL Rum
  • 6 Eigelb
  • 6 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Kristallzucker
  • 280 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 20 g Kakaopulver
  • Butter und Mehl für die Form
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren