Quittenkuchen mit Vanillecreme

Rezept

Backrohr auf 160° C (Umluft) vorheizen. Mehl, die Hälfte des Zuckers, Salz, Zitronensaft, butter und die Hälfte der Milch verrühren. Falls die Masse zu trocken ist, noch Milch dazugeben. Teig mit den Händen fertig kneten. Wenn er zu feucht ist, noch Mehl dazugeben. Form einfetten (Springform DM 26 cm) mit dem Teig auskleiden. Teig den halben Rand hochziehen. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. 30 Minuten kühl stellen. Quitten mit einem Tuch abreiben, waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. In etwa 30 Minuten weich kochen. Puddingpulver mit Orangensaft verrühren, mit Apfelsaft und dem restlichen Zucker kochen. Ei trennen, Eigelb in den heißen Pudding rühren. Eiweiß aufschlagen, auf dem Teig verstreichen. Quitten auflegen, Pudding darübergießen. 45 Minuten backen und anschließend zuckern.

 

Quelle: Äpfel, Birnen & Quitten. Ingo Swoboda. Jaqueline Vogt. Kosmos Verlag.

Zutaten

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g Mehl
  • 160 g Zucker
  • 1 Msp. Salz
  • ½ TL Zitronensaft
  • 80 g Butter
  • 100 ml kalte Milch
  • Öl für die Form
  • 4 große Quitten
  • 250 ml Wasser
  • 1 Pkg. Vanillepudding-Pulver
  • 2 EL Orangensaft
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1 Ei
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren