Gebackene Holunderblüten

Rezept

Gebackener Holunder

Für den Mostbackteig werden Mehl, Salz, Dotter und Most zu einem Teig verrührt. Der geschlagene Schnee aus dem Eiklar und dem Zucker wird locker unter den Teig gehoben. Die Dolden der Holunderblüten werden nacheinander in den Teig getaucht und in heißem Fett knusprig ausgebacken, bis sie goldbraun sind. Am Stiel kann man die Blüten leicht fassen und auf Küchenkrepp zum Abtropfen ablegen.

Serviert werden die mit einer Zimt-Zuckermischung bestreuten Holunderblüten mit Vanilleeis oder Beerensauce.

Zutaten

  • Ca. 15 Dolden Holunderblüten (bei Sonnenschein ernten, damit die Blüten geöffnet sind)
  • 350 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier 250 ml Most (mild)
  • 1 gehäufter EL Zucker Butterschmalz oder Öl zum Ausbacken
  • Zimt-Zuckermischung zum Bestreuen
  • Ev. Vanilleeis oder Beerensauce
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren