Zwetschgentarte

Rezept

Zwetschgentarte

Mehl, Butter in Flöckchen, Salz und Stevia mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig etwa 30 Minuten kalt stellen. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Backofen auf 200° C (Umluft 180° C, Gas Stufe 3-4) vorheizen.

Eine Springform mit Butter einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (etwa 28 cm Durchmesser) ausrollen. Den Boden der Sprinform damit auslegen und dabei den Rand etwas hochziehen und andrücken. Mit Paniermehl bestreuen. Zwetschgen dicht an dicht auf den Teigboden legen.

Stevia, Zimt und Vanillepulver mischen und über die Zwetschgen streuen. Butter in Flöckchen darauf verteilen. Die Form auf die unterste Schiene des heißen Backofens schieben und die Tarte etwa 40 Minuten backen. Die Tarte aus dem Backofen neghmen und auf einem Kuchengitter 15 Minuten abkühlen lassen. Mit einem Messer am Rand vorsichtig lösen und auskühlen lassen. Mandeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten und über die Tarte streuen.

Tipp: Noch aromatischer wird die Tarte, wenn man die Zwetschgen nach dem Backen glasiert. Dafür 3 Esslöffel Konfitüre mit Stevia in einem kleinen Topf auf der Kochstelle auflösen, 1 Esslöffel Zwetschgenbrand einrühren und die Früchte damit bepinseln.

Quelle: Genießen mit Stevia, Regina Rautenberg, Bildnachweis: Maike Jessen, Nicole Müller-Reymann

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 20 TL Stevia (10 g)

Für den Belag:

  • 750 g Zwetschgen
  • 4 TL Stevia
  • ½ TL Zimt
  • 1 Messerspitze Bourbon-Vanillepulver
  • 40 g Butter
  • 75 g Mandelblättchen

Außerdem:

  • 1 Springform DM 28 cm
  • Butter für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 4 EL Paniermehl
Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren