Oma, wie backe ich den perfekten Faschingskrapfen?

  • Für den perfekten Faschingskrapfen brauchst du zuerst ein richtig gutes Rezept.
  • Kaufe nur qualitativ hochwertige Zutaten (nur hochwertiges geschmacksneutrales Fett, wie z.B. Kokosfett, Sojaöl, gehärtetes Erdnussöl oder Rapsöl verwenden).
  • Wichtig ist, dass du für den Krapfen wirklich reichlich Germ verwendest (ruhig mehr wie beim klassischen Germteig).
  • Wenn du den Germteig gehen lässt, darf keinesfalls Zugluft vorhanden sein. Achte darauf, dass alle Fenster und Türen zu sind. Wichtig: Den Germteig richtig lange gehen lassen.
  • Das Teller oder Brett, auf dem du den Krapfen gehen lässt, sollte keinesfalls kalt sein. Am besten vorher leicht vorwärmen.
  • Das Fett, in dem du deine Krapfen herausbäckst, muss richtig heiß sein. Du erkennst das daran, dass beim Einlegen kleine Bläschen aufsteigen.
  • Du sollst die Krapfen füllen solange sie noch heiß sind. Besonders gut gelingt das mit einer Küchenspritze.

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren