Fruchtgenuss: Pfirsiche

In China gelten Pfirsiche als Symbol für Unsterblichkeit. Hierzulande geben sie einem der bekanntesten Eisbecher ihren Namen und Geschmack: Was wäre ein Sommer ohne Pfirsich Melba?

Das Dessert Pfirsich Melba haben wir Auguste Escoffier zu verdanken. Der französische Meisterkoch widmete es im 19. Jahrhundert der talentierten Sängerin Nellie Melba, die am Londoner Royal Opera House ihre Sangeskünste zum Besten gab. Heute gibt es sogar einen pfirsichfarbenen Farbton, der Melba genannt wird. Das köstliche Dessert ist einfach zubereitet: Du musst einen halben geschälten Pfirsich in Läuterzucker dünsten und mit Vanilleeis, Schlagobers und Himbeersauce servieren. Das Himbeerpüree wird in diesem Zusammenhang oft als Sauce Melba bezeichnet.

Symbol der Unsterblichkeit

In China gelten der Pfirsichbaum sowie dessen Früchte als Symbole für Unsterblichkeit. Seinen Namen hat der Pfirsich aus dem Griechischen, übersetzt bedeutet es soviel wie „persischer Apfel“. Das Steinobst zählt zur Familie der Rosengewächse.

Pfirsiche aus Österreich

Der bis zu acht Meter hohe Pfirsichbaum wächst auch in heimischen Gefilden. Vor allem in Gegenden mit Weinbauklima, wie Niederösterreich, Burgenland und Steiermark werden die süßen Früchtchen kultiviert. Der Großteil stammt aus der Steiermark, generell werden aber die meisten im Handel erhältlichen Pfirsiche aus dem Ausland importiert. Rund fünf Kilogramm Pfirsiche und Nektarinen werden vom Durchschnitts-Österreicher im Jahr genossen. Neben ihrer Verwendung als Backzutat kommen Pfirsiche in Eisbechern, Marmeladen oder im Rumtopf vor. Im Rumtopf mit hellen Früchten nach dem Rezept von Veronique Witzigmann sorgen sie für ein besonders fruchtiges Aroma und eine tolle Optik.

 

Alles rund ums Einkochen:

Erdbeeren
Kirschen
Marillen
Ribisel
Oma, wie koche ich Obst richtig ein?
Wo sich Marmelade wohl fühlt
Buchtipp: Meine Marmeladen, Chutneys & Co.
Buchtipp: Marmeladen, Gelees & Chutneys
Buchtipp: Marmeladen & Gelees von GU

Alles rund um den Rumtopf:

Die perfekte Rumtopf
Zutaten für den Rumtopf
Erdbeeren als „Starterfrüchte“
Omas Geheimnis: Früchte für den Rumtopf
Der ideale Ort & Dessertideen für den Rumtopf
Die besten Rumtopf-Rezepte
Kostenloser Früchte-Kalender zum Download
Gewinnspiel: Jackpot beim Früchte-Banditen knacken & Kurzurlaub gewinnen!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren