Backen mit Bier

Weil der Vatertag vor der Türe steht, widmen wir uns in dieser Ausgabe einer unkonventionellen Backzutat, die vielen Papas schmeckt: Bier. Schließlich ist das kühle Blonde äußerst schmackhaft und wird schon seit langer Zeit auch zum Kochen und Backen verwendet.

Zu 90 Prozent besteht Bier aus Wasser. Es entsteht durch die alkoholische Gärung von Hopfen, Wasser, Malz und – meist – Hefe (seltener Milchsäurebakterien). Weitere Zutaten wie Kräuter, Früchte oder Gewürze werden – je nach Rezept der Brauerei – beigefügt. Der Alkoholgehalt liegt üblicherweise zwischen 4,5 und 6 Volumenprozent (Es gibt Spezialsorten wie alkoholfreies Bier bis hin zu 11 % alkoholhaltigem Bier). In diesem Zusammenhang steht die so genannte Stammwürze. Der Begriff bezeichnet den Zuckergehalt des Bieres vor dem Prozess des Vergärens. Umso höher der Stammwürzegehalt, umso stärker ist das Bier. Goldfarben, hellgelb oder trüb-dunkel – nicht jede Sorte hat dieselbe Farbe. Die Farbe ergibt sich aus der Farbe des enthaltenen Malzes. Das Bier wird dunkler, wenn das Malz bei einer höheren Temperatur getrocknet wurde. Früher waren fast alle Biere dunkel. Mittels moderner Mälztechnik kann die Farbgebung heute gezielt gesteuert werden.

Nicht nur zum Trinken da

Bier zählt zu den Lieblingsgetränken der Österreicher. Aber nicht nur im Glas, sondern auch in Mehlspeis-Form schmeckt es: So zum Beispiel macht das Bier als Backzutat den Bier-Walnuss-Kuchen besonders locker und saftig. Das Rezept geht schnell und einfach – Warum also nicht Papi zum Vatertag mit diesem Kuchen überraschen? Für besonders Mutige eignet sich das Schokolade-Bieramisu-Rezept. Am besten geeignet dafür ist dunkles Bier – es gibt dem süßen Tiramisu einen leicht-herben Touch. Besonders Kreative basteln sich eine Schablone und zaubern mit Kakaopulver einen „Alles Liebe“ oder „Für Papa“-Schriftzug darauf. Auch Pudding-Creme-Schnitten lassen sich mit Bier verfeinern. Hast du selbst schon einmal mit Bier als Backzutat experimentiert? Wir freuen uns auf deine Kommentare oder Vorschläge auf unserer Facebook-Fanpage!

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren