Berauschende Mehlspeiswelt

Süßes mit Schuss - nicht nur zum Fest

Berauschende Mehlspeiswelt

Nach einem anstrengenden Schitag belohnen wir uns im Winter gerne mit einem dampfenden Germknödel. In den Schihütten dampft der süße Knödel jetzt wieder vor sich hin. Kein Wunder, der süße Hefeteig mit viel Butter, Mohn und Zucker löst in unserem Belohnungssystem durch die überschwänglichen Glücksgefühle wahrlich einen Rausch auf Süßes aus. Und dazu braucht es nicht mal den ordentlichen Schuss Rum in der fruchtigen Powidlfülle.

Zu Weihnachten und Silvester gehören für die Erwachsene hochprozentige Speisen zum Festtagstisch einfach dazu. Zwischen Punsch und Sekt im Kreis der Liebsten schmecken die reichhaltigen Mehlspeisen und Desserts schließlich besonders gut:

Punschkrapfen

Außen rosa und innen schön beschwipst ist sie, die österreichische Mehlspeisspezialität. Ursprünglich wurden für die Füllung der Punschkrapferl die Abschnitte der dunklen Kuchen, die in den Konditoreien angefallen sind, weiterverwendet. Feine Kuchenbäcker rühren natürlich einen frischen Teig für die zweifarbige Masse an. Die Grundmasse besteht aus Butter, Zucker, Eier und Mehl. Ein Teil davon wird dann mit Haselnüssen und Schokolade verrührt. Nach dem Backen wird die dunkle Grundmasse zerbröselt, mit Rum vermischt und zwischen den hellen Teig gestrichen. In Würfel geschnitten fehlt nur noch die rosa Punschglasur, fertig ist das süße Krapferl.

Rumtopf

Ohne Alkohol geht beim traditionellen Rumtopf überhaupt nichts. Hochprozentiges und frische Früchte sind die Grundlage für dieses aromatische Dessert. Traditionell kommt der Rumtopf am 1. Advent auf den Tisch. Besonders raffiniert werden damit aber auch Eis-Desserts, Sekt oder Punsch abgeschmeckt. Marzipan Rosenwasser ist zwar kein Alkohol, entsteht aber bei der Destillation von Rosenöl und ist neben Mandeln und Zucker eine unverzichtbare Zutat für hochwertiges Marzipan. Gerne wird feines Marzipan auch mit Alkohol verfeinert. Rum und Likör aus Orangen oder Pflaumen eignet sich besonders gut, um das Mandelaroma zu unterstützen.

Trüffelpralinen

Gern gesehen unter den Mürbteigkeksen und Lebkuchen sind die beschwipsten Trüffelpralinen. Die Kugeln aus Schokolade und Sahne werden häufig mit Spirituosen verfeinert. Dazu zählen zum Beispiel Kirschwasser, Whisky, Eierlikör, Rum oder feiner Champagner. In Kakao oder Staubzucker gewälzt sind die kleinen süßen Sünden eine herrlich sinnliche Gaumenfreude, die wir nicht nur gern zu festlichen Anlässen genießen.

Cocktails

Ein perfektes Dessert nach einem üppigen Festmahl sind auch sahnige Cocktails. Als Digestif runden die cremig-süßen Drinks mit Schuss ein gelungenes Essen ab oder regen mit würzigen Aromen die Verdauung an. Auch Mischungen mit Likör und Kaffee sind auf der Liste der Dessertcocktails zu finden.

Hier geht's zu den Party-Rezepten>>

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren