Wo sich Marmelade wohl fühlt

Wer Glück in kleine Gläser abfüllen möchte, braucht süße Früchte und das richtige Gefäß.

Hast du schon einmal von einem „Twist-off-Glas“ gehört? Wenn nicht, dann hast du es zumindest sicher schon einmal gesehen. Das ist nämlich lediglich ein Fachbegriff für Gläser mit Vakuum-Schraubverschluss. Sie eignen sich perfekt zum Einkochen oder Heißeinfüllen. Omas Geheimtipp: Du kannst auch bereits benutzt Gläser von eingekauften Marmeladen oder Kompotten wiederverwerten. Lediglich der Deckel muss erneuert werden. Diesen bekommst du jedoch im gut sortierten Haushaltswarenhandel. Ob du einen ein- oder zweiteiligen Verschluss wählst, ist dir überlassen. Vorteil der zweiteiligen Deckel ist, dass du im Bedarfsfall nur den dichtenden Teil des Deckels austauschen kannst - ohne gleich einen neuen Deckel kaufen zu müssen. Die Dichte kannst du ebenso leicht checken wie bei den altbekannten Gläsern mit Gummiring als Dichtung, die fürs Einkochen verwendet werden.

Sterilität das A & O beim Heißeinfüllen

Oberstes Gebot beim Einkochen: Die Gläser müssen vor dem Heißeinfüllen sterilisiert werden! Dafür stellst du sie am besten bei rund 120 Grad für 10 Minuten in den Ofen. Gummiringe und Deckel sollten in kochendem Wasser steril gemacht werden. Danach kannst du die Gläser mit deiner heißen Marmelade bis zum Rand anfüllen. Dann den Deckel direkt fest verschließen. Beim Abkühlen kommt es zu einem Unterdruck, der dafür sorgt, dass die Gläser richtig dichten. Wichtig ist, dass er sich richtiggehend „ansaugt“ und nicht locker aufliegt. Leicht erkennbar ist das Ganze daran, dass der Deckel ein „Klack“-Geräusch macht und sich wölbt. Die klassischen Gläser mit Gummiring und Schnappverschluss, die Oma schon hatte, eignen sich eigentlich nur zum Einkochen. Dabei werden die Gläser direkt gefüllt und in einem Wasserbad erhitzt bis der Inhalt sterilisiert und konserviert wird.

Kleine Hilfsmittelchen

Wer das Marmelade vor Schimmel schützen möchte, kann Wachspapier als Hilfsmittel einsetzen: Dieses kreisförmig zuschneiden und vor dem Verschließen mit der Paraffinseite nach unten auf das Eingekochte legen. Beim Entsaften gibt es viele Hausmittelchen: Von der Strumpfhose bis zum Polsterbezug oder Küchentuch kann eigentlich alles verwendet werden. Wenn du jetzt gleich loslegen möchtest, haben wir ein paar tolle Rezept für Marillenmarmelade, würzige Erdbeermarmelade und Kirschen in Weinbrand für dich. Gutes Gelingen!

Alles rund ums Einkochen:

Erdbeeren
Kirschen
Oma, wie koche ich Obst richtig ein?
Buchtipp: Meine Marmeladen, Chutneys & Co.
Buchtipp: Marmeladen, Gelees & Chutneys
Buchtipp: Marmeladen & Gelees von GU

Gewinnspiel: Mitspielen & Einkoch-Buch gewinnen!

Alles rund um den Rumtopf:

Die perfekte Rumtopf
Zutaten für den Rumtopf
Erdbeeren als „Starterfrüchte“
Omas Geheimnis: Früchte für den Rumtopf
Der ideale Ort & Dessertideen für den Rumtopf
Die besten Rumtopf-Rezepte
Kostenloser Früchte-Kalender zum Download

Gewinnspiel: Rumpot beim Früchte-Banditen gewinnen & STROH Rumtopf gewinnen!

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren