Worauf achten beim Küchenkauf?

Wer sich gerne und oft in der Küche aufhält, weiß: Es sind vor allem die kleinen Dinge, die den Alltag erleichtern. Beim Kauf einer neuen Küche gilt es genau auf diese Details zu achten. Denn diese machen letztlich den Unterschied aus.

So gibt es bei Küchen aus dem Hause HAKA zahlreiche Highlights, die das Leben eines Koches oder einer leidenschaftlichen Backfee verschönern. Ein wesentlicher Faktor ist Zeit: Wege müssen kurz gehalten werden, Arbeitsprozesse schnell gehen. Das beginnt bereits bei der Fertigung: In nur neun Werktagen ist eine neue HAKA Maßküche aus Österreich gefertigt. Bis zum Schluss kannst du noch Änderungen an deiner Traumküche vornehmen lassen. In Österreich ist dies einzigartig. So trennen uns leidenschaftliche Backfans also nur knapp zwei Wochen vom Backerlebnis in der nagelneuen Küche. Wirklich praktisch, denn wir Mehlspeistiger halten es ohnehin kaum länger aus.

Bäcker aus der Region eingebunden

Eines ist klar, die Profis wissen es am besten. Das gilt auch bei der Küchenplanung. So wurde die HAKA Brotlade mit Bäckern aus der Region entwickelt. Diese Holzlade ist der ideale Aufbewahrungsort für Brot und Gebäck. Die Brotlade nimmt Feuchtigkeit auf und vermeidet dadurch Schimmelbildung. Weil man beim Backen auch sehr häufig edle Tröpfchen wie zum Beispiel Rotwein braucht (Rezepttipp: Rotweingugelhupf), ist das HAKA Rotweinregal direkt in die Küche integriert. So hast du die Weinflaschen jederzeit griffbereit. Bereits in der Planung wird berücksichtigt, dass das Regal nicht in der Nähe von Kühlschrank und Herd platziert wird. So ist sichergestellt, dass dein Rotwein stets die richtige Temperatur für die optimale Lagerung hat.

Schluss mit dem lästigen Verspießen in den Laden!

Als Backfan kennst du es sicher selbst: Die Laden sind gerammelt voll mit Schöpflöffel, Schneebesen, Messer etc. Darum gibt es bei HAKA ein Ladensystem, das verhindert, dass sich sperrige Teile verspießen. Dafür sind die Laden oben geschlossen und tief genug. Für schwere Lebensmittel wie zum Beispiel Mehlpackungen oder Rumflaschen gibt es einen Vorratsschrank mit Tablarauszug. Backformen, schwere Teller, Töpfe & Co werden dagegen meist in den Unterschränken aufbewahrt. Damit das Öffnen und Schließen nicht zu einer Rutschpartie wird, können Laden mit einer Anti-Slip-Beschichtung bestellt werden. Wer in seinen Regalen gerne den Überblick bewahrt, bestellt Laden mit seitlichen Glaseinsätzen. Für die oben angesprochenen kurzen Wege in der Küche gibt es das Cookpit. Das ist der Platz, von dem aus das Arbeiten ohne Schritte funktioniert. Ausreichendes Licht und ein freies Blickfeld sind beim HAKA Cookpit-Konzept besonders wichtig.

Die idealen Laden

Ohne Strukturen ist es für jemanden, der viel kocht und backt, nur schwer Ordnung zu halten. Laden sind der wesentliche Schlüssel fürs „geordnete Chaos“. Die HAKA Besteckeinsätze passen sich optimal an den unterschiedlichen Bedürfnissen an und sind einfach zu reinigen. So herrscht immer Ordnung und Sauberkeit in den Laden. Jede Lade ab einer Breite von 60 cm ist je nach Ladensystem mit einer 40 oder 50 kg Schiene ausgestattet. Somit kannst du deine Laden befüllen, womit immer du möchtest – sie halten jeder Belastung stand. Für eine Getränkekiste gibt es einen eigenen Kistenauszug. Die Kisten stehen hier auf einer rutschhemmenden glatten Beschichtung und können so bequem und praktisch gelagert werden. Mehr Infos unter www.haka.at

Das könnte dich auch interessieren:

Magazin DieMehlspeis' jetzt kostenlos abonnieren